20.07.11 07:12 Uhr
 1.182
 

Düsseldorf: Mann, der seine Ex-Freundin folterte, muss ins Gefängnis

Vor einiger Zeit folterte ein 26 Jahre alter Mann seine ehemalige Freundin über Stunden hinweg mit einer Schere sowie auch mit einem Messer, weil sie sich von ihm getrennt hatte (ShortNews berichtete).

Nun wurde dieser Fall vor Gericht verhandelt und der Täter für dieses Vorgehen gegen seine Ex-Freundin verurteilt. Der Richter, der die Fotos vor sich hatte, war außer sich angesichts dieser brutalen Tat.

Er sagte: "Das haben Sie gemacht. Das war unglaublich feige, auf eine wehrlose Frau so einzuschlagen. So etwas haben wir selten erlebt." Der Verurteilte muss nun für sieben Jahre ins Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Urteil, Gefängnis, Düsseldorf, Freundin
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2011 07:42 Uhr von happycarry2
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
7 Jahre? Wie kann es dann passieren das Kinderschänder so glimpflich davonkommen? Trotzdem finde ich diese Strafe völlig in Ordnung....wenn man sich mal vorstellt das die Frau über mehrere Stunden Todesangst hatte.
Kommentar ansehen
20.07.2011 08:09 Uhr von dagi
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
so denkt die regierung !!! Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle."
Integrationsministerin Böhm
Kommentar ansehen
20.07.2011 08:15 Uhr von haguemu
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Meine besten Wünsche: Hoffentlich kommt der zu Seinesgleichen in die Zelle!
Kommentar ansehen
20.07.2011 08:18 Uhr von Wompatz
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Bilal schon klar...raus damit und ab dafür...;-)
Kommentar ansehen
20.07.2011 08:28 Uhr von KamalaKurt
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Leider muss er die strafe bei guter Führung nicht ganz absitzen zudem wwird die Untersuchungshaft mit angerechnet, dann ich er bald wieder draußen.Hätte er 13 Jahre bekommen, dann äße er 7 Jahre.
Kommentar ansehen
20.07.2011 10:23 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wieso spricht der richter von "schlagen", wenn der typ schere und messer als waffen benutzt hat? ist das ´ne phantasie-nachricht, wo der schreiberling bissl mit den satzbausteinen geschlampt hat?
Kommentar ansehen
20.07.2011 10:32 Uhr von sesh
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
cortexiphan. "Denkanstoß:
In Deutschland gab es vor den Migranten schon Gefängnisse."

Bring hier bitte nicht das Weltbild von >90% der Leute zum kollabieren. Ich bitte dich.
Kommentar ansehen
20.07.2011 11:33 Uhr von sesh
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
wok! "7 Jahre - und bei guter Führung nach 4,5 Jahren wieder draußen. Ob die Frau bis dahin wohl ihre Psychotherapie erfolgreich abgeschlossen hat und wieder schlafen kann?"

Wieso tust du eigentlich so, als würde das irgend eine Rolle spielen? Wir sind hier nicht im Iran und wir haben auch keine Rachejustiz.
Also ich finde das gut. Du nicht?

"Der Typ hat im Prozess noch auf die Werte aus seinem tunesischen Elternhaus hingewiesen - warum wird er nach Ablauf der Strafe dann nicht da hin geschickt?"

Tja, wenn er faktisch eher Deutscher als Tunesier ist, dann hat er hier halt mehr zu suchen als dort. Es geht halt nicht immer nach dem Pass, so wie manche Einfachdenker es gerne hätten.
Kommentar ansehen
20.07.2011 12:24 Uhr von sesh
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wok! "Aber du wirst dein Gutmenschentum wohl erst aufgeben, wenn dich oder deine Freundin mal einer aufgeschlitzt hat oder dein Kind vergewaltigt und ermordet wurde. "


HAHAHAHAH!
Machte meinen Tag! x-D

Übrigens:
Wie lange die Leidenszeit des Opfers war stand ja in der News. "Einige Stunden".

Aber wie gesagt: aus gutem Grund spielt die Tat und nicht das Opfer eine Rolle bei der Gerichtsverhandlung.
Kommentar ansehen
20.07.2011 14:26 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Genau: "was ziemlich oft unter deutschen vorkommt"

Eigentlich nur!
Dieser Fall hier war ein absoluter Einzelfall!

Vor lauter Verlassensängsten hat er sie gleich mal ein paar Stunden ganz spontan gefoltert.....der arme Kerl....



--
Find irony and win a price.
Find spelling mistakes and double your price.
Kommentar ansehen
20.07.2011 14:32 Uhr von sesh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jolly.Roger, Rebell1966: Jolly.Roger
Man muss nicht sehr schlau sein um zu merken, dass jeder Fall dieser Art ein Einzelfall ist.
Erkennst du da etwa ein Muster? Ausländer kommen nach Deutschland im Menschen zu foltern? Hä?

Rebell1966
7 Jahre sind angemessen. Wobei wir nicht vergessen dürfen: eine Frau hätte in so einem Fall (foltert den Freund) eine niedrigere Strafe erhalten. Das Problem ist, dass man sich Frauen kaum als Täterinnen vorstellen kann.
Kommentar ansehen
20.07.2011 14:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
sesh: "Man muss nicht sehr schlau sein um zu merken, dass jeder Fall dieser Art ein Einzelfall ist. "

Nichts anderes habe ich behauptet.

"Erkennst du da etwa ein Muster?"

Du meinst so etwas wie Verletzung der persönlichen Ehre?
Nein, ich sehe hier und auch bei anderen Fällen kein Muster.

"Ausländer kommen nach Deutschland im Menschen zu foltern?"

Quatsch, dazu müssten sie doch nicht nach Deutschland kommen...! Im Gegenteil, hier wird doch jede Kleinigkeit als Körperverletzung o.ä. angesehen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?