20.07.11 06:50 Uhr
 383
 

Köln: Zoll beschlagnahmt 400 falsche iPhones

Der Zoll hat am Köln/Bonner Flughafen 400 falsche iPhones beschlagnahmt. Dieselbe Anzahl an Originalgeräten würde einen Verkaufserlös von 250.000 Euro einbringen.

Die sichergestellten Geräte hatten nach Angaben des Zolls keine Gehäuse-Schalen auf der Rückseite. Eine weitere Sendung mit 1.000 solcher Rück-Schalen wurde ebenfalls sichergestellt. Allerdings war diese Sendung an eine andere Adresse in Deutschland gerichtet.

Beide Lieferungen kamen aus Asien. Die sichergestellten Gehäuserückseiten waren zudem mit einer Folie überklebt. So sollten die Schalen den Eindruck erwecken, dass sie für No-Name-Produkte bestimmt sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, iPhone, Zoll, Fälschung, Beschlagnahme