20.07.11 06:03 Uhr
 763
 

Neue Erkenntnisse über den Schweif des Kometen "Hartley 2"

Das Weltraumteleskop WISE (Wide-field Infrared Survey Explorer) der NASA hat mit seinen leistungsfähigen Instrumenten den Kometen "Hartley 2" beobachtet. Basierend auf diesen Daten konnte James Bauer vom Jet Propulsion Laboratory neue Erkenntnisse über den langen Schweif des Kometen gewinnen.

Die EPOXI-Mission hat bereits 2010 gezeigt, dass der Komet Eisbrocken verliert, welche die Größe eines Basketballs erreichen können. Die WISE Daten bestätigten dies und konnten außerdem beweisen, dass sich die Eisklumpen deutlich weiter von dem Kometen entfernen als ursprünglich erwartet worden war.

Die Studie liefert auch neue Einblicke in die Prozesse, die die Aktivität des Kometen beeinflussen. Besonders wichtig sind hier offenbar große Ausbrüche von Kohlenstoffdioxidgas, die noch in einer Entfernung von mindestens 2,3 Astronomischen Einheiten auftraten und von WISE registriert wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Astronomie, Komet, WISE, Schweif, Hartley 2
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2011 06:03 Uhr von alphanova
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die Astronomische Einheit stellt die mittlere Entfernung zwischen Sonne und Erde dar. Vielleicht richten die Wissenschaftler des WISE Teams das Teleskop auch auf den Kometen Elenin, der sich auf dem Weg in das innere Sonnensystem befindet... falls sie dafür überhaupt Zeit haben. Die Beobachtungspläne der Weltraumteleskope stehen oft schon für viele Monate fest.
Kommentar ansehen
20.07.2011 09:27 Uhr von Schischkebap69
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
immer wieder verwunderlich dass es Leute hier bei SN gibt, die solche Nachrichten mit nem Minus versehn.
Nicht alles dreht sich um Titten und den neuesten Tratsch von irgend welchen F-Promis.....


Alpha, bitter weiter so. Danke!

[ nachträglich editiert von Schischkebap69 ]
Kommentar ansehen
21.07.2011 13:44 Uhr von Leeson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Schischkebap69: Einfach ignorieren, solange sich Leute darüber aufregen,
machen die Minusklicker weiter...

Es gibt und wird sie immer geben, unsere lieben Kleingeister
die nichts von Forschung und Weltraum halten.
Aber nimm diesen Leuten mal die dadurch entstendenen Errungenschaften weg, dann heulen sie rum! ;)

@News
"große Ausbrüche von Kohlenstoffdioxidgas"
interessant... Solche Objekte könnte man doch auf den Mars umlenken um dort eine Atmosphäre zuschaffen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?