19.07.11 21:47 Uhr
 99
 

Bus- und Bahnfahren an Rhein und Ruhr wird fast vier Prozent teurer

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) will die Fahrpreise zum kommenden Jahr massiv erhöhen. Zum ersten Januar 2012 werden sich die Fahrpreise um durchschnittlich 3,9% verteuern.

Eine Neuerung für 2012 ist die Einführung eines gemeinsamen Tarifsystem der VRR mit der Verkehrsgemeinschaft Niederrhein (VGN).

Erstmals soll es auch ein Monatsticket für Bedürftige geben (SN berichtete). Dies kostet 30 Euro, gestattet jedoch nur das Bus- und Bahnfahren innerhalb der eigenen Kommune. Als bedürftig werden unter anderem Hartz IV- und Wohngeldempfänger, sowie Asylanten eingestuft.


WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Bus, Rhein, Ticket, Einführung, Ruhr
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?