19.07.11 21:30 Uhr
 2.880
 

Kiel: Ein Mann fährt drei Jahre lang mit abgelaufenen Bundeswehrpapieren Zug

Berichten der Polizei zufolge ist ein ehemaliger Bundeswehrsoldat drei Jahre lang ohne gültige Fahrausweise mit den Zügen der Bundesbahn gefahren.

In einer Regionalbahn wurde der 25-Jährige kontrolliert. Dort stellte man fest, das sein Wehrpass und die Erlaubnis für Familienheimfahrten schon seit 2008 abgelaufen waren.

Der Mann bekam eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und Betrug.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Bundeswehr, Betrug, Zug, Ticket, Kiel
Quelle: regionales.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2011 22:04 Uhr von Allmightyrandom
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Urkundenfälschung? Die Papiere waren doch echt! Nur halt knapp übers Datum hinaus ^^

Mit Abschaffung der Bundeswehr wäre es aber eh früher oder später aufgefallen - selbst der Bahn. Und noch während man sich über den "Schwarzfahrer" geärgert hat ist der ICE am nächsten Bahnhof vorbeigebrettert^^

[ nachträglich editiert von Allmightyrandom ]
Kommentar ansehen
19.07.2011 22:39 Uhr von Amandil
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte schon der Herr war Lokführer bei der DB ohne gültigen Papiere. (obwohl das zugegebener Maßen äußerst verwirrend wäre)

Aber ist Schwarzfahren jetzt eine besondere News?
Mit welchen Mittel man(n) Schwarz fährt ist dann doch nicht der Rede wert?!
Kommentar ansehen
19.07.2011 22:42 Uhr von DeltaForce0815
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Normalerweise muss man den Ausweis am Ende der Wehrpflicht wieder abgeben.
Da sind die eigentlich auch echt hinterher.. Wenn er das also gefälscht hat.. Warum dann mit dem alten Datum?!
Kommentar ansehen
19.07.2011 22:52 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DeltaForce0815: Er hat das ding einfach beidseitig durch den Drucker gejagt und die Kopie dann ausgeschnitten. Die Bahn würde so etwas bestimmt nicht merken.
Kommentar ansehen
19.07.2011 22:53 Uhr von CanTk
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@DeltaForce0815: Wahrscheinlich als verloren gemeldet.

Tja ich würde ihn die 40€ zahlen lassen und mehr nicht. Selbst Schuld wenn die Bahn das nicht kontrollieren kann.

In Frankreich gibts mittlerweile sogar sogenannte Schwarzfahrer Versicherungen, eigentlich ganz lustig
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
19.07.2011 22:54 Uhr von JensGibolde
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wehrpass? 1. Das Ding heißt Truppenausweis und nicht Wehrpass, steht auch in der Quelle.

2. Meines Wissens steht auf dem Truppenausweis kein Ablaufdatum, der wird nach Ende der Wehrdienstzeit normalerweise einfach einkassiert und das wars. Aber das steht dann auch schon in der Quelle falsch. Aber vielleicht meinen die mit "abgelaufen" einfach nur, dass seine Wehrdienstzeit seit 2008 rum ist, und er deswegen seitdem eigentlich nicht mehr für ihn gültig ist.

[ nachträglich editiert von JensGibolde ]
Kommentar ansehen
20.07.2011 00:03 Uhr von Aeskulap
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie die hier auf die: Urkundenfälschung kommen, wird uns wohl verborgen bleiben.

@Autor: Die Bundesbahn gibts nicht mehr, das hast du falsch von der Quelle übernommen!
Kommentar ansehen
20.07.2011 03:02 Uhr von ThehakkeMadman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon interssant: Ein Schwarzfahrer fährt ohne Ticket. Da liegt es also in der Verantwortung der Kontrolleure, also der Bahn, das zu kontrollieren. Der besagte Mann hat allerdings in den letzten drei Jahren sogesehen ein gefälschtes Ticket vorgelegt. Das ist schon was anderes, schließlich kontrolliert man nicht "so nebenbei" auch noch die Gültigkeit aller Tickets. Ob nun Fahrkarte, Truppenausweis, Schülerticket (die Monatsmarken kann man ja auch geschickt fälschen oder sich welche besorgen, was natürlich noch mehr kriminelle Energie voraussetzt :P ) usw.
Verständlich, dass dagegen härter vorgegangen wird. Immerhin hat man die Bundespolizei eingeschaltet. Ich denke, das soll vor allem Abschrecken. Wenn man solche Dokumentenfälschungen auch ganz nett mit 40€ Bußgeld durchgehen ließe, wäre ich ja blöd, gänzlich ohne Ticket zu fahren. Da könnt ich mir gleich ganze Kartons an falschen Dokumenten als Vorrat anlegen.
Wie die Sache noch ausgehen wird, interessiert mich schon. Bei Gericht kann man ja nicht pauschal sagen, der Mann sei z.B. drei Jahre lang fünf Tage pro Woche, abzüglich Urlaubs- und Feiertage, ohne gültigen Fahrausweis gefahren. Und er habe nie ein Ticket gezogen. Mit etwas Kreativität kann man sich ja schöne Geschichten zusammenschustern. "Ich konnte mir die Fahrt nicht leisten, da mein armes Mütterchen in Pflege ist und ich gerade zu ihr musste, weil sie einen Schwächeanfall hatte, da fiel mir mein altes "Andenken" an die Bundeswehr ein... schnief :´( "

Oder er ist schon winselnd bei der Bundespolizei zusammengebrochen und gesteht ALLES -fg-

Spekulationen hin oder her, ich hoffe auf eine News, wenn es Neuigkeiten gibt... so in frühestens sechs Monaten ;)
Kommentar ansehen
20.07.2011 04:01 Uhr von nyquois
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Kein Einzelfall. Ich kenn da so einige Ehemalige, die einfach ein neues Haltbarkeitsdatum draufschreiben. Sind die auch selbst schuld, wenn die das bei der Bundeswehr mit Bleistift machen 0o
Kommentar ansehen
20.07.2011 05:34 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich finde, dass das eine Unverfrorenheit ist über so lange Zeit unentgeltlich Bahn zu fahren. Eine alte Rentnerin mit ihrer mickrigen Rente bezahlt immer auf Heller und Pfennig und der 25 jährige grinst sich eins.
Kommentar ansehen
20.07.2011 09:41 Uhr von Aeskulap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Rentner haben größtenteils Behindertenausweise. Dafür kaufen Sie im Jahr 2 Wertmarken, zum Preis von 60 Euro zusammen und fahren damit dann Bus und Bahn. Ab September diesen Jahres entfällt bei der DB sogar die 50km Grenze, sodass man damit im Nahverkehr deutschlandweit fahren kann.
Kommentar ansehen
20.07.2011 10:12 Uhr von daiakuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausserdem: sollte er eigentlich nur einen drüberkriegen für das sog. "Erschleichen von Leistungen"...
Kommentar ansehen
20.07.2011 11:52 Uhr von JensGibolde
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
welcher verkackte zivi etc gibt mir hier minus?

das ding heißt nunmal truppenausweis, wenn man gedient hätte, wüsste man das! und der läuft auch nicht ab!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurz vor Weihnachten: Amazon-Mitarbeiter streiken in zwei Versandzentren
Batman-Film mit Ben Affleck wird noch vor "Justice League 2" gedreht
Boxen: Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?