19.07.11 20:19 Uhr
 10.608
 

Vera Int-Veen nimmt Stellung zu "Mietpreller"-Betrugsvorwürfen gegenüber RTL (Update)

Kürzlich berichtete ShortNews, dass die "Bild"-Zeitung RTL vorwarf, in ihrer Sendung "Mietprellern auf der Spur" nachträglich Müll ins Haus transportiert und somit den Ruf der ehemaligen Besitzer ruiniert habe.

Nun spricht Moderatorin Vera Int-Veen über die Vorwürfe: "Das ist lächerlich. Zum einen war das zentrale Thema ja nicht der Müll, sondern Hundekot und Urin, die das Laminat der Wohnung zerstört haben". Außerdem hätte das Filmteam sogar Speckkäfer gefunden, die sich mittlerweile eingenistet hätten.

Weiterhin wies Vera Int-Veen darauf hin, dass die Besitzer der Wohnung sich nun nach Ausstrahlung der Sendung als Opfer darstellen wollen, um davon finanziell zu profitieren. Allerdings wäre sie bereits in Wohnungen gewesen, die weitaus schlimmer waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Update, RTL, Vorwurf, Stellung, Vera Int-Veen
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2011 20:31 Uhr von Skymaster100
 
+42 | -4
 
ANZEIGEN
dieser Link sagt alles http://www.ndr.de/...
Kommentar ansehen
19.07.2011 20:54 Uhr von crowly1333
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
RTL.. teehee.
..Man konnte es ja einfach nicht anders erwarten!

[ nachträglich editiert von crowly1333 ]
Kommentar ansehen
19.07.2011 21:08 Uhr von Mancman22
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
dass sich diese Frau schon aus ästhetischen Gründen nicht im Spiegel anschauen kann ist völlig nachvollziehbar, aber mittlerweile sollte sie versuchen nicht mal im vorbeigehen einen Blick zu erhaschen...
Mälzer hat es schon bei früheren Peinlichkeiten gut auf den Punkt gebracht....
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
19.07.2011 21:10 Uhr von d.h
 
+3 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2011 21:16 Uhr von Floxxor
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
lol: versteh die Alte einer...
Die hat doch früher sone Sendung gemacht, wo die Leuten geholfen hat oder?
Dem selben Klientel wird es jetzt zuteil, dass ihre, sagen wir mal Fehlleistungen, in der Öffentlichkeit plattgetreten werden, ist wohl jetzt cooler als helfen...

@Skymaster: Geile Sendung, schaue ich grade :-D

[ nachträglich editiert von Floxxor ]
Kommentar ansehen
19.07.2011 21:54 Uhr von ulb-pitty
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Die stellt: sich immer so selbstherrlich dar.. Der Hammer :D

Immer am Ende der Sendung ihr Weggang als Retter, während die Kamera sie zeigt wie sie langsam davon stolziert.. So lächerlich :)
Kommentar ansehen
19.07.2011 22:54 Uhr von Mailzerstoerer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Da behaken sich zwei richtige: dachte immer BILD und RTL ist eine Suppe und nun werfen die sich gegenseitig Betrug vor wie lächerlich!
Bei der BILD fliesst das Blut in Strömen aus den Lettern und bei RTL läuft nur noch Mist und Gülle, da passt eine Sendung mit Mietnormaden so richtig rein!
Kommentar ansehen
19.07.2011 23:07 Uhr von Floppy77
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Als nächstes schickt die BILD RTL wohl eine: Abmahnung, weil die BILD die einzige ist, welche die Leute mit Lügen verarschen darf.....immerhin hat die BILD die Volksverdummung ja praktisch schon vor Jahrzehnten erfunden.
Kommentar ansehen
19.07.2011 23:11 Uhr von symphony84
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: "Zum einen war das zentrale Thema ja nicht der Müll, sondern Hundekot und Urin, die das Laminat der Wohnung zerstört haben".

Ich brech ab.

RTL und BILD haben ja noch NIE gemeinsame Sache gemacht.

Ich brech nochmal ab.
Kommentar ansehen
20.07.2011 02:06 Uhr von ThehakkeMadman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bringen wir es auf den Punkt: Wenn RTL und BILD sich "bekriegen", dann ist das so wie die Preiskämpfe bei den "Rivalen" Saturn und Media Markt.

Naja, was daran nun echt ist und was nicht, was dramatisiert wurde und wo nachgeholfen wurde, das weiß man nicht. Zumindest steht (angeblich) im Abspann, dass die Namen der Personen geändert wurden. Bei "Fakes" sollte im Abspann stehen, die Geschichten und Personen seien frei erfunden. Aber selbst da wird schonmal "nur ein bisschen gelogen".

Zumindest dringt es langsam, aber sicher, zu der Zielgruppe dieser Sendungen vor, dass viele Sendungen nicht echt sind, andere wiederum eine Mischung aus Doku und Real-Tragödie ;)
Ausserdem hat eine Dokumentation nicht unbedingt etwas mit "realen Ereignissen" zu tun. Überrascht war ich beispielsweise von der Tatsache, dass die meisten Tierfilm-Dokus, welche man ja eigentlich als REALITÄT schlechthin sieht, oft nachgestellte Szenen enthalten. Es wird nicht einfach etwas erfunden, sondern man versucht Situationen herbeizuführen, welche sich gut Filmen lassen und (mehr oder weniger) Nachweisbar sich so in der Natur abspielen.
Wie haben Heins Sielmann und andere eigentlich so tolle Aufnahmen von Tieren gemacht, die unter der Erde leben? Google wird euch interessante Dinge zeigen....
Tja, wo beginnt nun Fake und wo Dokumentation? Besonders RTL und RTL2 an der Spitze der, um es mal deutlich zu sagen, Realitätsverdreher sollten endlich.... ja, was eigentlich?
Gut, man kann eine Abend-Sendung wie "Mietprellern auf der Spur" nicht mit den zugeschissenen Sendeformaten der Vormittags- und Nachmittagsprogramme über einen Kamm scheren. Dafür hat Mietpreller einfach zu viel Plott, der Fake-Mist muss simpler gestrickt sein, damit man beim zappen hängen bleibt und auch wieder ganz einfach einsteigen kann, wenn die lästigen Kinder von der Schule kommen -fg-

Ok, jetzt die Schluss-Pointe: niemals vergessen, dass wir schon vor mindestens 15 Jahren auf solche Formate "vorbereitet" wurden. Wie oft hab ich schon mit vermeintlich geistig gesunden Menschen darüber diskutiert, dass in Talkshows sehr, sehr, sehr, sehr viel FAKE ist. Gäste, Themen, untaugliche "Konversationen". Letzten Endes müsste man sich ja noch damit auseinandersetzen, dass der perfekte Oliver Geissen schwindelt und... nein, das kann einfach nicht sein!


@all kann sich noch ein ähm... Zeitzeuge daran erinnern, dass es auch mal ernste Themen bei "Arabella Kiesbauer" gab? Oder die Gäste sich bei Andreas Türck, bevor er abtauchen musste, teilweise in verständlichem Deutsch redeten?

Ich erinnere mich jedenfalls noch. Sehr gut, hab ich wieder ein paar "Unglaubliche Geschichten aus der Gruft", falls es mal jemand wieder nicht fassen kann, dass ich seit etwa einem Jahr nicht mehr Fernsehe und wenn, dann nur ausgewähltes Programm. Und dennoch "so normal" wirke.

GNIHIHI!!!!!
Kommentar ansehen
20.07.2011 04:48 Uhr von gdi1965
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich weis: gar nicht warum das Geschrei so groß ist. Das die Privaten schummeln wissen wir doch nicht erst seit dieser Reportage. Die übrigens unnütz war, aber Hauptsache man konnte wieder Gebührengelder verpulvern.

Und diese Vera konnte ich noch nie ausstehen. Ein Lügenmaul der besonderen Klasse. Schaltet einfach bei solchen Sendungen nicht ein, dann wird sich das Problem von allein lösen.
Kommentar ansehen
20.07.2011 06:10 Uhr von custodios.vigilantes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
fragt einfach Rebekka: die weiss was abgeht: http://youtu.be/...
Kommentar ansehen
20.07.2011 07:49 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gdi1965: "Hauptsache man konnte wieder Gebührengelder verpulvern"
Hmm...redest du da von den GEZ Gebühren?

Davon haben Privatsender wie RTL aber nichts....
Die verpulvern Werbegelder...
Kommentar ansehen
20.07.2011 10:01 Uhr von Lykantroph
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr toll finde ich den Link im ersten Comment so ein pseudo-aufklärungsschwachsinn. Die reden davon das Sendungen gefaked und z.B. Interviews gestellt sind, und das erste was sie zeigen, ist ein gestelltest Interview mit dem Born.

Auch wenn das THEMA(!) stimmen mag, sind die keinen Deut besser, als RTL un Co., denn auch hier wird nicht darauf hingewiesen, dass z.b. das Interview gestellt ist.

Und länger ich diese Sendung schaue, desto mehr fällt auf, dass diese Panorama Sendung ebenfalls komplett nach Drehbuch abläuft. Da ist alles gestellt!

[ nachträglich editiert von Lykantroph ]
Kommentar ansehen
20.07.2011 11:52 Uhr von jpanse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie hat Raab mal gesagt. Ich war im Aldi und da gab es Wurst mit Gesicht....

Dabei dachte ich immer, Vera int Veen ist Wurst mit Gesicht...
Kommentar ansehen
20.07.2011 13:24 Uhr von Raginmund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also: dieser Link sagt alles ...
19.07.2011 20:31 Uhr von Skymaster100
http://www.ndr.de/

Wer glaubt dann hier Tatsächlich das wahre beteiligte ihren Ruf vor der Kamera Schädigen. Natürlich ist das mit Schauspielern gefilmt. ...>>Gecastete Familien spielen Geschichten nach<<.
Wie sagt man so schön die Geschichten stehen immer im Blickwinkel des Erzählers.
Hier wird ja schließlich auch etwas bezweckt, also muss ich das ganze von dem Blickwinkel bescheinen das ich dies erreichen.
Logisch ist doch wohl auch, dass noch "einen Stapel Gold hinterlassen würde wenn er abhaut.

Es ist das gleiche das es rund permanent 5 Mill. Arbeitsfaule geben soll. So muss sich die Regierung ihrer Verantwortung der Misswirtschaft nicht stellen.

Bevor man Urteilt, gehe immer selbst zur Quelle dir ein Bild zu verschaffen.

[ nachträglich editiert von Raginmund ]
Kommentar ansehen
20.07.2011 15:01 Uhr von Hanno63
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
es ist schlimm , wie sich Manche TV-Produktion vorstellen.
Wenn "echt" etwas passiert ist keine Kamera automatisch da.
Man braucht Vorbereitung (wochenlang) zum recherchieren und dann muss erstmal "aufgelöst" werden.
d.h. welche Kamerastellung wann und genau wo "am Besten" ist, um es optimal "rüber zu bringen" , dann auch noch sicherheitsrelevante Aspekte, z.B. ::
wenn man es mit aggressiven "Gegenern" zu tun hat, denn auch das muss berücksichtigt werden.
Dass manchmal aus bild-technischen Gründen Artikel oder Gegenstände dazugestellt werden oder entfernt,..das ist normal, weil ja das Bild auch eine "gewisse" Aussage haben muss.+ Bildgestaltung.
Man kann aber eine Kamera nicht sinnlos 1/2 Std. so einfach laufen lassen , also auch der Zeitfaktor spielt eine Rolle.
Das alles sieht trotz aller Bemühungen der "Originalität", nicht immer live aus. nur ,..es braucht bei kritischen Fällen oft 2-3 Anläufe und dann ist die "Luft raus".
Das ist nicht richtig original , weil mit Kamera nicht: "einfach nur Draufhalten", geht.
Also ist es immer auch ein Kompromiss zwischen den Teilen , welche funktionieren direkt und einigen Teilen wo es schief geht und dann nachgesprochen , bzw. nachgedreht wird , mit möglichst originalen Texten und evtl. auch Korrekturen der Lichtverhältnisse oder Örtlichkeiten (anderer Blickwinkel.?)

Es kann also nie 100 %-ig "live" gemacht werden und muss immer auch technisch nachgearbeitet werden , wo auch mal Pannen passieren, gerade bei Serien, denn man dreht ja immer nur ein paar Sekunden bis 1-2 Minuten-Szenen, die erst später , zu Hause beim Sender, aus mehreren Cassetten dann , gekoppelt werden können .
Wenn wir etwas im TV zu sehen kriegen, ist das "Material" sehr oft schon Monate alt , ja auch manchmal Jahre. denn es geht ja auch um den "passenden" Sendeplatz , z.B. Vorabend-Programm oder Spät-TV, usw. je nach Aktualität oder Ansprech-Publikum.

Nur ;..es muss alles erst gedreht werden und das allein ist oft schon das grösste Problem, :
was kann man direkt drehen..? ,
was mit verstekter Kamera , weil sonst unmöglich. ??
Was z.B. führt zu einer befriedigenden Lösung ??..usw.
Wie geht alles zu Ende usw.
Es geht kaum etwas wirklich "live", oft nur kurze Momente und der Rest muss dann lückenlos daran anschliessen, bzw. an das Vorherige später angepasst werden , obwohl das alles direkt nicht möglich ist.
Es soll aber ja original aussehen und ist es auch : soweit möglich und : ...im Prinzip.
Die Leute geben sich wirklich Mühe alles "live" zu machen wo möglich , nur ein bisschen Mogelei durch technische oder menschliche Problemfälle und Umstände , ist immer dabei, denn die Filme werden aus ca. 70 -100 Teilen (hier "nur") ,..
im Studio bei der Bearbeitung zusammengesetzt und fast alle Szenen ohne Psycho-Druck , also das was drum rum passiert, (z.B. Anreise, Abfahrt, Treppenhaus ..usw.) werden oft mehrmals gedreht.
Kommentar ansehen
20.07.2011 17:16 Uhr von Copykill*
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wen Interessiert es ! Wen die glauben das Ihr Ruf hinüber ist,
dann sollten sie trotzdem immer noch besser da stehen,
als diejenigen die diesen Geitigen Rotz gesehen haben und nurn Urteilen wollen.
Kommentar ansehen
20.07.2011 17:54 Uhr von Cyphox2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht Müll, sondern Kot und Urin! Ach so!! Na dann!!

Die Vera hat bestimmt noch nen eigenen Haufen dazugesetzt.
Kommentar ansehen
20.07.2011 18:10 Uhr von Mankind3
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
erwarten: War doch klar das sie RTL in Schutz nimmt, die bezahlen immerhin ihr Gehalt.
Kommentar ansehen
20.07.2011 20:00 Uhr von Hanno63
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
ihr habt hier echt : ein Rad ab, die Int Ven braucht keine Rücksicht nehmen , sie ist total unabhängig und kann "ihre" Sendungen verkaufen wo sie will.

Und wenn man keine Ahnung hat , sollte man nicht ,, niemals : so einen Mist hier schreiben , wie ihr Ahnungslosen Hetzer , oder was wollt ihr hier veranstalten

Keine Ahnung,arbeitslos , hirnlos.???
dann Maul halten und Fussball gucken.
Kommentar ansehen
20.07.2011 20:28 Uhr von Hanno63
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
sorry aber soviel Doofheit regt mich auf Aber , dass die Vera mindestens 4 Firmen im Show-Geschäft hat , das weiss nun wirklich jedes Kind , warum hier dann so dämliche Sprüche.??

Genau wie Stefan Raab der auch einige Firmen mit harten Bandagen führt, zusätzlich zu seinen "eigenen Sendungen" mit viel Arbeit für ihn.

ebenso Jörg Pilawa
und einige Andere ....


Alle selbständig .

und : habt ihr überhaupt ´ne Ahnung wieviel ein Sendetag bzw. eine Sendung ,..
vom Entstehen bis zur Sendung kostet.??? einige dicke Mercedes oder Ferrari´s sind das schon.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
20.07.2011 21:01 Uhr von Mankind3
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hanno: Warum können sie denn sowas verkaufen? Weil die Leute so dämlich sind und solche Sendungen für Voll nehmen.

Würden die Einschaltquoten fehlen, würd auch die Kohle ausbleiben.

Die Leben quasi von der leichtgläubigkeit der Zuschauer die jedes neue dieser Format wie gehirnlose Zombies schauen und für die nötige Quote sorgen.
Kommentar ansehen
22.07.2011 08:23 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob das gestellt ist, sei mal dahingestellt: Wie schon einer meiner Vorredner schrieb: Wenn sowas wirklich echt wäre,was da passiert,wäre sowieso keine Kamera da. Insofern kommt man gar nicht drumrum, Szenen nachzustellen. Bis die ganze Story nur noch erfunden ist, ist es nur noch ein kleiner Schritt. Damit könnte man sich ja vielleicht noch abfinden,wenn die Stories in derartigen Sendungen nicht so vorhersehbar und klischeebesetzt wären. Schlimmer finde ich jedoch,daß da Leute ohne Rücksicht auf Details zusammengecastet werden. Jeder Depp merkt,daß da was nicht stimmen kann,wenn in einer Sendung Papa mit Hamburger Dialekt quasselt, Töchterchen bayrisch und beide schon ihr Leben lang gemeinsam mit der sächselnden Oma auf einem Bauernhof bei Köln leben...
Kommentar ansehen
23.07.2011 16:09 Uhr von willi_wurst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
speckkäfer wer vera int-veen ins haus lässt, holt sich automatisch einen speckkäfer in´s haus.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?