19.07.11 20:00 Uhr
 245
 

Ludwigsburg/Stuttgart: Razzia bei Islamismus-Verdächtigen

Im Landkreis Ludwigsburg und in Stuttgart hat die Polizei am heutigen Dienstag Razzien durchgeführt. Insgesamt wurden dabei ein Büro und acht Wohneinheiten von sechs Personen unter die Lupe genommen. Die sechs sollen für islamistische Kreise tätig geworden sein.

Dabei sollen die Männer deutsch-türkischer und türkischer Herkunft, im Alter zwischen 42 und 51 Jahren, unter anderem Geld für den organisierten Terror beschafft und an entsprechende Personen im Ausland weiter geleitet haben. Es wird wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung ermittelt.

Bei der Beweissicherung konnten erhebliche Mengen an Material sicher gestellt werden. Darunter auch größere Beträge an Bargeld.


WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stuttgart, Razzia, Islamismus, Ludwigsburg
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2011 21:36 Uhr von Floxxor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
das ist unser Problem, nicht die Banken, die Merkel oder die Staatsschulden.....

Aber man muss sich natürlich auch um den solch gearteten Abschaum kümmern, nur ist das einfach keine Meldung Wert, zumindest nicht mehr als ein Unfall auf der A1, der verursacht mehr Schaden
Kommentar ansehen
19.07.2011 23:40 Uhr von atrocity
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Lol: In LuBu... als ob xD

Die Polizei muss nur mal wieder en paar Leute verhaften damit die Politiker weiter die Lüge von der Terrorgefahr spinnen kann und weiter Gesetze verabscheiden kann die unsere Freiheit einschränken.

Das sind die wirklichen Feinde die unsere Freiheit bedrohen. Politker und ihr Fetisch der totalen Bürgerkontrolle. Wer die Bürger komplett überwacht und unterdrückt der sichert sich seine Wiederwahl... Hat ind er DDR auch geklappt. Nur in viel kleinerem Maßstab.
Kommentar ansehen
20.07.2011 05:53 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@altrocity würdest du noch die gleiche Meinung, wie du sie heute vertrittst, vertreten, wenn die Polizei untätig wäre und du zufällig in der Nähe einer explodierenden Bombe wärst, die diese Terroristen gezündet haben, dir ein Bein und 1 Arm abreißen würden und du für den Rest des Lebens blinde wärst. Ich glaube nicht.
Kommentar ansehen
20.07.2011 08:51 Uhr von Seridur
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja genau kamalakurt: bei all dem islamistischen bombenterror der in deutschland passiert....man kann gar nicht vorsichtig genug sein.
man sollte schon kindergaerten und vielleicht sogar krabbelgruppen in denen muslimische kinder sind ueberwachen.
Kommentar ansehen
20.07.2011 09:33 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@seridur, Bleibe einfach mal sachlich. Oder nimmst du die Gefahr der Terroristen auf die leichte schulter? Ich denke wegen aufklärungstechnischen Gründen, kommt gar nicht alles an die Öffentlichkeit was sich da im Untergrund alles abspielt.

Und wenn die Polizei wie in diesem Falle fündig wird, ist das zu begrüßen und keineswegs für eine Entlastung jener Volksgruppen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?