19.07.11 15:11 Uhr
 485
 

WikiLeaks: Bradley Mannings Motive enthüllt

Der US-Soldat Bradley Manning hatte hunderttausende als "top secret" eingestufte Regierungsdateien aus dem Irakkrieg an WikiLeaks weiter gegeben. Seitdem seine Identität bekannt ist, gilt er als Verräter und sitzt seit über 14 Monaten in Untersuchungshaft.

Das Magazin "Wire" hat nun Chatprotokolle veröffentlicht, die Mannings Motivation zeigen: Die Wende war für den Soldaten, als Iraker von der irakischen Polizei hingerichtet wurden. Er hielt das Vorgehen für falsch, konnte jedoch nichts dagegen unternehmen.

Er wollte mit den Videos und Daten, die er an WikiLeaks-Gründer Julian Assange weitergab, die Schattenseiten der amerikanischen Außenpolitik ans Licht der Öffentlichkeit bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: WikiLeaks, Informant, Bradley Manning, Verräter
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2011 15:52 Uhr von HydrogenSZ
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
hat das richtige getan!
Kommentar ansehen
19.07.2011 15:52 Uhr von Allmightyrandom
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ein: US-Soldat mit Ethik und Moral - sperrt ihn ein oder stellt ihn an die Wand, wird das Pentagon gesagt haben!
Kommentar ansehen
19.07.2011 16:17 Uhr von ElChefo
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN