19.07.11 07:07 Uhr
 205
 

Frankfurt: Eichhörnchen bringt Zugverkehr teilweise zum Erliegen

Für ordentlich Ärger sorgte am Montagmorgen ein Eichhörnchen auf dem Frankfurter Bahnhof. Der kleine Nager verursachte auf einer Oberleitung kletternd einen Kurzschluss, welcher bis in den Nachmittag hinein vier Gleise lahmlegte.

In dieser Zeit kam es zu Verspätungen und sogar zu ganzen Zugausfällen. Ein Bahn-Sprecher sagte: "Es hat einfach mit einem Teil, dem Schwanz oder was auch immer, den nicht Spannung führenden Teil des Masts berührt, und mit dem anderen die Oberleitung."

So etwas verursachen manchmal auch große Vögel mit ihren Flügeln. Dem kleinen Nager kostete diese Aktion das Leben. Arbeiter fanden später das verkohlte Tier.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Bahnhof, Eichhörnchen, Zugverkehr
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2011 07:43 Uhr von sonikku
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
R.I.P. =(: .
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:57 Uhr von xmanuu
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das arme Tier! scheiß Bahn!^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Playboy" verklagt Blog: In Archiv wurden alle Playmate-Centerfolds verlinkt
Facebook: User wollen Vertrauenswürdigkeit von News bewerten
Studie: Fernsehköche machen alle 50 Sekunden hygienische Fehler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?