19.07.11 07:07 Uhr
 194
 

Frankfurt: Eichhörnchen bringt Zugverkehr teilweise zum Erliegen

Für ordentlich Ärger sorgte am Montagmorgen ein Eichhörnchen auf dem Frankfurter Bahnhof. Der kleine Nager verursachte auf einer Oberleitung kletternd einen Kurzschluss, welcher bis in den Nachmittag hinein vier Gleise lahmlegte.

In dieser Zeit kam es zu Verspätungen und sogar zu ganzen Zugausfällen. Ein Bahn-Sprecher sagte: "Es hat einfach mit einem Teil, dem Schwanz oder was auch immer, den nicht Spannung führenden Teil des Masts berührt, und mit dem anderen die Oberleitung."

So etwas verursachen manchmal auch große Vögel mit ihren Flügeln. Dem kleinen Nager kostete diese Aktion das Leben. Arbeiter fanden später das verkohlte Tier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Bahnhof, Eichhörnchen, Zugverkehr
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen
Zugunglück von Bad Aibling: Fahrtdienstleiter zu drei Jahren Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2011 07:43 Uhr von sonikku
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
R.I.P. =(: .
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:57 Uhr von xmanuu
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das arme Tier! scheiß Bahn!^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Schiss die Arktis kalt?
Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?