19.07.11 06:52 Uhr
 4.972
 

Facebook sperrte User-Account, weil Werbung für Google+ gemacht wurde

Nach Angaben der Webseite "CNet" hat ein Internetentwickler auf Facebook seine Freunde darüber informiert, welche Aktivitäten er zurzeit auf Google+ hat. Das hätte er aber lieber lassen sollen.

Als die Betreiber von Facebook dies mitbekamen, sperrten sie den Account des Entwicklers. Für Facebook war dies Werbung für Google+. Offiziell hieß es, dass der Account-Besitzer mit dieser Werbung gegen die AGB verstoßen hätte.

In diesen AGB steht tatsächlich, dass Facebook Werbung von Konkurrenzprodukten entfernen kann. Allerdings steht in den AGB nicht, dass diesbezüglich auch der Account gesperrt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Google, Werbung, User, Google+, Account
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2011 07:34 Uhr von saber_
 
+70 | -1
 
ANZEIGEN
direkt neuen account aufmachen und weitertrollen!
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:02 Uhr von schlafmohn
 
+31 | -7
 
ANZEIGEN
@saber: oder sich einfach von FB fernhalten...

dieses Gehype von FB & Co....widerlich


übrigens nennt man so ein Vorgehen ganz einfach: ZENSUR

[ nachträglich editiert von schlafmohn ]
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:03 Uhr von Jaecko
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Naja "In diesen AGB steht tatsächlich, dass Facebook Werbung von Konkurrenzprodukten entfernen kann. Allerdings steht in den AGB nicht, dass diesbezüglich auch der Account gesperrt wird."

Es steht aber auch nicht drin, _wie_ diese Werbung entfernt wird. Und Benutzerkonto löschen ist eine der Möglichkeiten.
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:15 Uhr von Fbnt
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Jaecko... wie recht du hast :D sau gut
Kommentar ansehen
19.07.2011 09:53 Uhr von Babykeks
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso genau darf Facebook Konkurrenzprodukte de Wieso genau darf Facebook Konkurrenzprodukte derart benachteiligen und Nutzer, die diese toll finden dermaßen bestrafen...

...und gleichzeitig wird gegen Google ermittelt, ob nicht Konkurrenzprodukte mittels Algorithmus künstlich schlechter platziert werden (nicht gelöscht / zensiert bzw. Webseiten, die diese Begriffe enthalten, komplett aus der Datenbank gesperrt werden).
Kommentar ansehen
19.07.2011 10:25 Uhr von Cheater95
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Also: ich bin auf jeden Fall auf Goolge´s Siete. Bin zwar noch(!) bei FB, sobalt aber mehr bei Goolge + sind wechsel ich ganz dort hin ^^
Kommentar ansehen
19.07.2011 10:52 Uhr von Yoshi_87
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Google Sollte Facebook aus deren Suchindex komplett entfernen, Warum sollten sie auch Werbung für Konkurrenz machen?
Kommentar ansehen
19.07.2011 10:58 Uhr von Psydelis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Yoshi_87: Da bin ich ganz Deiner Meinung.

Wäre für Google ein Leichtes, alle Seiten von Facebook zu bannen - was wäre das für ein Spaß!

Dann dürften die Werbepreise bei Facebook derbe in den Keller fallen.

Na, wenn der Schuß nicht irgendwann nach hinten los geht!
Kommentar ansehen
19.07.2011 12:43 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aja du bist auch selten dämlich: wenn dus nicht sperrst....

;) die sind ja alle Geldgeil.

Wer denkt dass bei Google immernoch nur die Seiten mit den Meisten Klicks oben sind der irrt sich gewaltig.

genauso ists doch auch mit Reise Seiten.

Auf den obersten Seiten sind nicht die besten Hotels, sondern die die am meisten dafür bezahlen auf der ersten Seite zu sein, danach kommen die für die 2te. ;) wer nix extra zahlt kommt halt nur auf Seite 7.

Und Facebook wird jetzt genausowenig werbung für ein Produkt zulassen dass sie bald in die Insolvenz schicken könnte.

Facebooks Wert beläuft sich auf die Anzahl der Aktiven User.

Jeder weiß was mit Schülervz passiert ist als Facebook kam.

Passiert das gleiche mit FB wegen google+... dann wars das mit Zuckenbergs mrd ;).

Die Traurigen Versuche schnell etwas gegen g+ entgegenzusetzten haben facebook ja nur noch schlimmer gemacht. das neue Chatsystem istn witz, NIEMAND mag es -.-.....

Wenn jeder auf seinem Acc jetzt werbund für google+ macht und meint es ist besser, und es auch besser ist. Dann bye bye Facebook ;).

Das Dumme ist halt, dass sowas abzusehen war, die hoffnung der FBs lag nur darin dass sie vorher noch die Aktien rausbringen.

Jeder Depp der sich von sowas Aktien kauft tut mir ja wirklich leid Oo.

aber erstmal schaun ob google+ wirklich das Zeug dazu hat Facebook zu verdrängen. Ich bin noch net drin bzw mom läuft doch nur die Beta oder? google wirds am anfang schwer haben

weil die ganzen "Ich poste mein gesamtes Leben und will dass alle Lesen wenn ich Stuhlgang mache" Menschen / Mädchen -.-.... sich zuerstmal weigern werden zu wechseln, und die bequemen Menschen die sowieso schon nur noch abfucks auf Social Networks haben auch net.

:D die müssen halt gleich mit viel Werbung und Qualität alle umhaun. ~.~ und dann gute Nacht FB hype :D
Kommentar ansehen
19.07.2011 12:44 Uhr von sicness66
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ist das schön: als unbeteiligter diesen Kindergarten von außen zu betrachten. Ich freue mich schon auf die nächsten Skandale von FB und Co.
Kommentar ansehen
19.07.2011 12:51 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich scheisse auf diesen "soziale netze"-unfug! echte soziale netze gibt es nur im wirklichen leben. hackfressenbuch & co. sind doch nur was für gestörte und kellerkinder. :D
Kommentar ansehen
19.07.2011 16:34 Uhr von inVerticaL25
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jesus: "hackfressenbuch & co. sind doch nur was für gestörte und kellerkinder. :D "

Netter Beitrag...
Ich benutze FB um mit Leuten in Kontakt zu bleiben, die ich nicht täglich oder nur sehr selten sehe. Dass ich deswegen gestört oder ein Kellerkind bin wage ich zu bezweifeln.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?