19.07.11 06:10 Uhr
 4.015
 

Thilo Sarrazin aus türkischem Lokal verjagt: Integrationsbeauftragte ist empört

SPD-Politiker Thilo Sarrazin wurde im Berliner Stadtteil Kreuzberg als "Nazi" und "Rassist" beschimpft. Weiterhin wurde er aus einem türkischen Lokal verjagt. Berlin-Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky zeigte sich über die Aktionen der Kreuzberger entsetzt (ShortNews berichtete).

Jetzt haben sich sogar Maria Böhmer (CDU), Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, und FDP-Integrationsexperte Serkan Tören empört über die Anfeindungen geäußert. Ihrer Meinung nach wäre der richtige Weg der Kreuzberger gewesen, auf Sarrazins Diskussionsversuch einzugehen.

Stattdessen wurde er beschimpft, beleidigt und verjagt. "Man darf den Menschen in Deutschland nicht das Gefühl geben, dass man über die vorhandenen Integrationsprobleme nicht reden darf", kritisierte CDU-Chef Frank Henkel die Sarrazin-Kritiker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Empörung, Thilo Sarrazin, Lokal, Integrationsbeauftragte
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin will, dass hartes Asylrecht in jedem afrikanischen Dorf klar ist
Düsseldorf: Tortenwurf-Attacke gegen Autor Thilo Sarrazin
Thilo Sarrazin befürchtet: "Deutsche werden zur Minderheit im eigenen Land"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2011 06:19 Uhr von S8472
 
+44 | -89
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2011 06:45 Uhr von ElChefo
 
+56 | -17
 
ANZEIGEN
...s8472: Der Mob war draussen und hatte in seiner Freizeit nichts besseres vor, als sarrazin zu verfolgen. Denen drinnen war es.nur unangenehm.

Lies die Quellen.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
19.07.2011 07:05 Uhr von Perisecor
 
+74 | -23
 
ANZEIGEN
Tja, und wieder wird in Deutschland eine Minderheit verfolgt.

Seltsam nur, dass diese Minderheit - zumindest in einigen Gegenden - deutsche Staatsbürger sind.
Kommentar ansehen
19.07.2011 07:17 Uhr von Perisecor
 
+57 | -15
 
ANZEIGEN
@ kaderekusen: Achwas. "Südländisches Temperament", oder wie man hier noch vor 30 Jahren gesagt hat, völliger Verlust jeglicher Aggressionskontrolle und Intelligenzmangel, wirken sich unter Umständen strafmildernd aus.
Kommentar ansehen
19.07.2011 07:23 Uhr von Hawkeye1976
 
+23 | -29
 
ANZEIGEN
Wahrlich empörend, dass die Leute, auf deren Rücken und mit deren Verächtlichmachung Herr Sarrazin eine Menge Geld gemacht hat, mit dieser erbärmlichen Gestalt kein Wort wechseln wollen.
Ladet ihr jemanden zu euch ein, der vorher vor greoßem Publikum über euch vom Leder gezogen hat?
Kommentar ansehen
19.07.2011 07:34 Uhr von mr_shneeply
 
+19 | -12
 
ANZEIGEN
hmmm sind die üblichen Pöbler und selbsternannten Nazijäger noch nicht wach?
Es war erst eine Morddrohung in den Kommentaren.
Kommentar ansehen
19.07.2011 07:40 Uhr von Stadtaffe_84
 
+19 | -18
 
ANZEIGEN
quod erat demonstrandum: mehr muss man wohl nicht sagen!
Ich hab das Buch von ihm gelesen, und kann ihm nur beipflichten!
Kommentar ansehen
19.07.2011 07:47 Uhr von Linie_R
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
in so an saftladen gehe doch erst gar ned rein
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:05 Uhr von mappin
 
+30 | -13
 
ANZEIGEN
Besser hätte man einen Teil seiner Thesen nicht belegen können.
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:10 Uhr von Annyong
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
alternativ-quelle: Wer mag, kann sich ja mal die Aussage des Kellners, der ihn bat das Lokal zu verlassen anschauen:
http://www.sueddeutsche.de/...


In diesem Zusammenhang: Danke nochmal an die SN-Admins für die ausgewogen sachlichen Überschriften der News. Zum Glück läuft das hier nicht wie bei der Zeitung mit den großen Buchstaben...das würde mich schon enttäuschen.

[ nachträglich editiert von Annyong ]
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:19 Uhr von Wurstachim
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Sie machen es immer schlimmer: Tja und genau das ist es was Thilo Sarrazins theorie unterstützt auf genau aber wirklich exakt dieses verhalten hat thilo s. in seinem buch geschrieben und ganz genau das passiert auch. Auch wenn ihr es nicht wahr haben wollt mit dem was er geschrieben hat hat er zu 100% recht auch wenn ihr es nicht wahr haben wollt. Verschliesst doch nicht die augen vor der realität nur weil euch etwas nicht gefällt, damit belügt ihr euch im endeffekt selber.

ein kleiner merksatzt zum Ende
Wahre Worte sind nicht schön und schöne Worte sind nicht Wahr.
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:19 Uhr von dumm78
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
rassismus ist halt nicht an ein volk gebunden sondern eine überzeugung, aber bringt das mal nem moslem bei.

feuer und schwert für die ungläubigen lässt grüssen.
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:24 Uhr von Jolly.Roger
 
+23 | -10
 
ANZEIGEN
Hawkeye: "Ladet ihr jemanden zu euch ein, der vorher vor greoßem Publikum über euch vom Leder gezogen hat? "

Einladen?
Darf Sarrazin denn dort nicht einfach langlaufen?
Wer hat denn zu bestimmen, wer dort langlaufen darf und wer nicht?

Niemand muss ihm zuhören, aber niemand kann ihm das Wort verbieten oder ihn zum weitergehen zwingen.

Die angeblich unrichtigen Vorurteile wurden hier eindrucksvoll bestätigt.
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:34 Uhr von shriker
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Is doch nicht schlimm wir müssen die nur besser integrieren! Ja, wirklich!


/Wer Ironie findet darf sie behalten.
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:37 Uhr von GulfWars
 
+19 | -9
 
ANZEIGEN
Sarrazin soll endlich seine eigene Partei: gründen!

Das wäre genau das, was sehr viele wählen wollen.
Nicht so extrem wie die NPD und DVU und auch nicht so extrem kuschelig wie die restlichen Großen Parteien.

Denn ihm geht es nicht gegen Ausländer allgemein, sondern nur die, die sich nicht anpassen können. Und da hat er recht!

Ich würde ihn wählen und wohl noch viele andere zig tausend in Deutschland!
Kommentar ansehen
19.07.2011 08:58 Uhr von Mankind3
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Annyong: nettes Interview. Das Beste davon ist wohl eindeutig dies:

"Özcan: Ja. Ich bin seit 15 Jahren hier. Nicht die Deutschen müssen die Ausländer integrieren, das müssen sie selbst tun. Wer das nicht akzeptiert, muss in seine Heimat zurückgehen."
Kommentar ansehen
19.07.2011 09:24 Uhr von w0rkaholic
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Der Sazzazin ist doch nur ein Mitläufer, der: Profit aus der Wut der Bevölkerung schlägt, indem er einfach nur vollkommen polemisch sagt, was die Leute gerne hören wollen!

Es ist aber nicht so einfach - kriminelle Ausländer sind nicht die Ursache unserer verkorksten Politik sondern deren Symptome! Es gilt, das Übel an der Wurzel zu packen und die auffälligen Migranten sind eben nur die Früchte - nicht die Ursache!
Kommentar ansehen
19.07.2011 09:36 Uhr von Parker_Lewis
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2011 09:44 Uhr von angryman
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Tja so wie man in den Wald ruft, so schallt es wieder raus. Ich kacke anderen Leuten nicht vor die Füsse und erwarte dann, dass sie Beifall klatschen.
Er bewegt weder Leute dazu sich besser zu integrieren, noch fördert ehr Toleranz. Das einzige was dieser Mann macht ist es die Lücke noch weiter aufzureissen, bis am Ende jeder jeden hasst.
Genügend hasserfüllte Menschen haben wir ja auf beiden Seiten. fehlt uns nur noch das Kolosseum!
Kommentar ansehen
19.07.2011 09:51 Uhr von The_Outlaw
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Was genau: soll Sarrazin eigentlich FÜR die Integration getan haben?

Er hat das Problem auf den Tisch gepackt, sicher, aber durch seine extrem provokanten Aussagen in den Medien - wo mir keiner erzählen kann, dass die einen anderen Zweck hatten als Werbung für sein Buch zu machen - hat er die Gemüter doch nur noch mehr erhitzt. Und jetzt steht jeder offen zu seinem Hass. Genau dadurch hat er die Menschen, die schon immer am Rande der Gesellschaft waren, dazu gebracht, bewusst in eine Parallelgesellschaft zu gehen. Er hat dieses Phänomen sicher nicht erschaffen, aber er hat der Integration dadurch mehr geschadet als irgendwie geholfen.

Ich wohne auf´m Dorf, was zwar auch 30% Ausländeranteil hat, aber ich kenne solche Problemviertel in Großstädten trotzdem nicht von innen. Ich will also nichts runter spielen, weil ich weiß, dass ich mir das sicher nicht mal vorstellen kann, was dort teilweise abgeht. Diese Problemviertel sind aber in erster Linie ein Problem der Politik, die über Jahre Ausländer in bestimmte Ecken abgeschoben hat und das hat sich über die letzten 30, 40 Jahre so angehäuft, dass nun diese Blöcke entstanden sind. Dann kommt jemand wie Sarrazin und sorgt noch dafür, dass der öffentliche Hass auf Türken gesellschaftskonform wird.
Will mir hier ernsthaft jemand erzählen, dass er nicht verstehen kann, warum Ausländer da etwas sauer werden und einen Sarrazin dann auch partout nicht in ihrer Nähe haben wollen?
Warum schreibt niemand ein Buch, dass unsere Politik seit Beginn der ersten Generation von Einwanderern nichts als Fehler gemacht hat? Jetzt wird der Begriff ´´Integration´´ nur noch für politische Ziele instrumentalisiert, es werden völlig illusionäre Ziele verfolgt und es wird vergessen, dass es Jahrzehnte braucht, bis ein Integrationsprozess Früchte trägt. Ich sehe da aber kein Licht, da die Politik a) Integration von hier auf jetzt erzwingen will und scheinbar nicht in der Lage ist, nachhaltige Konzepte zu entwerfen, und b) immer weiter Ausländer als billige Arbeitskräfte geholt werden. Nicht Ausländer klauen den Deutschen die Jobs, sondern unsere Firmen nutzen globale Probleme aus, weil sie wissen, dass es genug Menschen gibt, die hier für weniger als den Mindestlohn arbeiten, weil es trotzdem noch mehr ist als bei ihnen zu Hause. Auch sie wollen nur ihre Familien ernähren.


Ich will Ausländer nun nicht zu reinen Opfern der Politik machen. Aber wenn mir jemand weiß machen will, dass Sarrazin etwas für die Integration geleistet hat, möchte ich nur kotzen. Er hat Hass geschürt, mehr nicht.
Und ich finde es wirklich erschreckend, dass, sobald man als Deutscher Sarrazin kritisch hinterfragt, sofort alle auf einen losgehen, einem den Vogel zeigen, was auch immer. Mit dem durchschnittlichen Deutschen kann man Dank Sarrazin genauso wenig vernünftig über Integration diskutieren wie mit einigen Ausländern, weil sie diesem Mann blind folgen und als etwas feiern, was er definitiv nicht ist.

Sowas klappt eben in Deutschland besonders gut: Ein Mann und alle folgen ihm...
Ich will damit niemandem rechte Gesinnungen unterstellen, aber ich sehe das als Gipfel der Ironie, dass Sarrazin wahrscheinlich kein Nazi ist, ebenso wenig viele seiner Anhänger, seine Worte aber von vielen gefressen zu werden, ohne vorher zu gucken, was sie da zu sich nehmen.

[ nachträglich editiert von The_Outlaw ]
Kommentar ansehen
19.07.2011 10:17 Uhr von guslan
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hausrecht?!? Der Restaurantbesitzer hat Hausrecht, oder?
Dann ist ja alles klar ...
Kommentar ansehen
19.07.2011 10:18 Uhr von PeterLustig2009
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Kaderkusen: Hey wir sind hier nciht bei sinnlosen "ich bin der geilste krieg aber nichts hin in meinem Leben" Geschreibe :)
Da würde deiN post bestens hinpassen.

Hier die große Schnauze und zu Hause von Grundschülern zusammenschlagen lassen weil du zu feige bist
Kommentar ansehen
19.07.2011 10:21 Uhr von PeterLustig2009
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Hawkeye: Ich würd das Buch lesen wenn ich eine Meinung dazu beziehen will.

Verfremdete Artikel aus Medien und falsch zitierte Aussagen so wie sie bei dir scheinbar Grundlage sind helfen dabei nicht

Sarazin hat niemanden verachtet mit seinen Aussagen sondern nur anhand von Statistiken und Erfahrungen seine Sicht der Dinge geschildert. Komischerweise deckt sie sich mit 75% der Erfahrungen anderer :)

Aber ja er hat nur böse gehetzt, sind alle ganz lieb und wenn in Kreuzberg Ghettoähnliche Zustände herrschen in denen sogar die deutsche Polizei nur mit Stoßtrupps und schwer bewaffnet patrouliert (aus gegebenen Anlass) ist das ein Fehler der deutschen
LOL
Kommentar ansehen
19.07.2011 10:22 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Annyong: Als ich finde die Überschrift der Bild jetzt auch nicht wirklich anders oder schlimm :)
Kommentar ansehen
19.07.2011 10:29 Uhr von PeterLustig2009
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@Rebell: Lol du scheinst dich entweder selbst in dem Buch wiederfinden und bist deswegen angepisst, oder du hast einfach nicht verstanden worum es geht :)

Er hat keinen rassistischen Müll ausgesprochen sondern nur Wahrheiten ausgesprochen. Rasisstischer Müll wäre es gewesen zu behaupten Türken oder Moslems (um es allgemeiner zu halten) lasse sich nicht integrieren oder wollen sich generell nicht integrieren. Fakt ist er hat gesagt es gibt Teile der Türken bzw. Moslems die sich nicht integrieren wollen!! UND DAS IST DIE WAHRHEIT UND IST NICHT NUR AUF TÜRKEN BESCHRÄNKT!!!

[...]Was macht eigentlich sein Sohn, der Hartz-4 bezieht und der von seinem Vater Sarrazin verstoßen wurde ?[...]
Der Sohn wurde nicht verstoßen sondern hat den Kontakt zum Vater aus freien Stücken abgebrochen. Ein Besuch in der Mediathek der öffentlich rechtlichen würd dir das auch belegen als der Sohn bei einer Talkshow eben dieses gesagt hat

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin will, dass hartes Asylrecht in jedem afrikanischen Dorf klar ist
Düsseldorf: Tortenwurf-Attacke gegen Autor Thilo Sarrazin
Thilo Sarrazin befürchtet: "Deutsche werden zur Minderheit im eigenen Land"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?