18.07.11 22:51 Uhr
 595
 

Ostdeutsche haben schlechtere Zähne: Studie beweist Unterschiede innerhalb Deutschlands

Eine aktuelle Studie belegt, dass Einwohner der ostdeutschen Bundesländer öfter aufgrund von Zahnleiden bei der Arbeit fehlen als Bürger der westdeutschen Bundesländer.

Die Ursache hierfür ist noch unklar, doch liegen auf den ersten fünf Plätzen im Ranking Länder wie Sachsen-Anhalt, Sachsen oder Thüringen. In diesen Regionen liegen die Zahlen von Fehlenden aufgrund von Zahnproblemen bei 67 unter 1.000, in Berlin (Platz sechs) bei gerade mal 34 (Bundesdurchschnitt).

Expertenmeinungen zufolge könnten die niedrigeren sozialen Bedingungen ein Grund für mangelnde Zahnhygiene sein, auch das Fehlen finanzieller Mittel hindere die Leidtragenden am Gang zum Zahnarzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mannibob
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Studie, Zahn, Ostdeutsche, Fehlen
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Urteil - Tumor durch Handystrahlung als Berufskrankheit anerkannt
Indien: Dickste Frau der Welt verliert nach Operation 250 Kilogramm
Studien beweisen: Antibabypille verursacht Depressionen und Panikattacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2011 22:51 Uhr von mannibob
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach wieder mal eine völlig sinnfreie Studie und vorallem der Vergleich zwischen Ost- und Westdeutschland sollte aufhören.
Nach Jahren der Wiedervereinigung sollte man beide Teile nicht separat betrachten sondern als eines!
Zur News selbst kann ich nur wenig sagen, meiner Meinung nach völlig irrelevant und mehr eine Laune der Natur!
Kommentar ansehen
19.07.2011 02:57 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zahnleiden verursacht dauerhafte Arbeitslosigkeit: BILD:
"Eine aktuelle Studie belegt, dass Einwohner der ostdeutschen Bundesländer öfter aufgrund von Zahnleiden bei der Arbeit fehlen als Bürger der westdeutschen Bundesländer".

Die BILD meint das sicher ein wenig anders:

Der "Vorteil" der Armuts-Regelsätze Ulla von der Leyens für die Arbeitslosen ist nämlich der, dass Karies und fehlender Zahnersatz über kurz oder lang bei vielen Arbeitslosen dazu führt, dass diese Menschen überhaupt nicht mehr in Arbeit zu vermitteln sind und die Betroffenen somit faktisch zum Dauerversorgungsfall der HartzIV-Nation Deutschland mutieren.

Sie müssen somit ergo keine Zwangsauflagen mehr fürchten.

Sowas nennt man auch "Bumerang":
Kommentar ansehen
19.07.2011 12:02 Uhr von vorhaengeschloss
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist eine Schande dass noch immer zwischen Ostdeutschen und Westdeutschen unterschieden wird!
Kommentar ansehen
19.07.2011 12:40 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
na ja. ich weiss nicht. die ddr hatte ein hervorragendes gesundheitssystem. hat auch nur ein "wessi" jemals etwas von "jugendzahnpflege" gehört? neben diversen allgemeinmedizinischen vorsorgeuntersuchungen wurden auch zahnarztbesuche von schulen/kindergärten aus organisiert. es gab quasi kein entkommen vor den "weisskitteln". :-)
die zahngesundheit der älteren semester sollte im osten theoretisch grundsätzlich besser sein als im westen.

in der quelle steht was von zu hause bleiben wegen zahnerkrankung. da würde mich mal interessieren, was das für eine krankheit sein soll. normalerweise geht man zum zahnarzt und gut. danach ist man in den seltensten fällen arbeitsunfähig. mir ist nicht ein einziger fall bekannt. naja, bild halt...
Kommentar ansehen
19.07.2011 13:13 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: Sachsen-Anhalt 6,7%, Berlin 3,4% Saarland 2,8%. Riesenstudie...
Kommentar ansehen
19.07.2011 13:18 Uhr von Cuddly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Können: ja noch ein Zahnsoli einführen...
Kommentar ansehen
19.07.2011 23:43 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wenn sie die Umfrage vor Aldi gemacht haben, bei den Leuten die sich ihre Nährstoffe aus dem Aldikrawallbier ziehen, dann könnte es hinhauen :)
Ansosnten ist das völliger Blödsinn. Kann sein das die hohe Arbeitslosigkeit noch eine Rolle spielt, aber denke weniger weil für Zahnpasta müsste das Harz4 ja wohl noch reichen.

Na wer weiß.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?