18.07.11 12:09 Uhr
 158
 

EU-Kommissar will jedem EU-Bürger Recht auf ein Bankkonto einräumen

EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier schlägt vor, dass jeder EU-Bürger ein Anrecht auf ein Bankkonto erhalten soll - unabhängig von seiner finanziellen Situation. Nach Schätzungen der EU haben etwa 30 Millionen EU-Bürger noch kein Konto.

Sollten die Banken dies nicht umgesetzt haben, droht der Kommissar mit einem entsprechenden EU-Gesetz. Der Kommissar begründet seinen Vorstoß damit, dass Menschen ohne Bankkonto vom Leben abgeschnitten seien.

Sie bekämen nur sehr schwer eine Wohnung oder einen Job, da das Gehalt nicht überwiesen werden kann. In der Vergangenheit war ein ähnlicher Vorstoß am Widerstand der Banken und der Regierungen gescheitert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Blitzlichtlein
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Bürger, Kommissar, EU-Kommissar, Bankkonto
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2011 04:37 Uhr von gdi1965
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Thema: hatten wir schon. Doch da wurde es von der Bundesregierung angeleiert. Und was soll ich sagen, ich habe immer noch kein Konto. Die Banken und Sparkassen weigern sich.

Ich danke für das Gespräch.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?