18.07.11 11:12 Uhr
 604
 

"taz" beschwert sich über Zensur des DFB: Spielerinnen-Interviews "entmenschlicht"

Die "taz" beschwerte sich massiv über die Einmischung des Deutschen Fußballbunds (DFB) bei Interviews mit den Spielerinnen der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Der DFB habe darin so "wild herumgefuhrwerkt", dass die Aussagen der Sportlerinnen "glattgebügelt und entmenschlicht" wurden.

Die "taz" entschloss sich deshalb, manche korrigierte Interviews erst gar nicht zu drucken, aus Protest brachte man allerdings ein Gespräch mit Fatmire Bajramaj im O-Ton.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, DFB, Zensur, taz
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2011 12:02 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
SpielerINNEN ? Es gibt mehr News über "Nippelblitzer" "Nacktfotos" "Sexaffären" als über die eigentlichen Spiele. Die Frage die man sich stellt ist nicht wie gut oder schlecht die deutsche Mannschaft gespielt hat, sondern in welchem Sex Heftchen als nächstes Nacktbilder auftauchen bzw. welcher Spielerin als nächstes "ausversehen" das Triko hochrutscht, dass man ihre Titten sehen kann.

Sorry aber die Spielerinnen die sowas machen gehören alle rausgeworfen aus der Nationalmannschaft. Da brauchen sich die Frauen nicht beschweren, dass man die Frauen wM nicht ernst nimmt.
Kommentar ansehen
18.07.2011 12:24 Uhr von flokiel1991
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Serverhorst32: Das liegt nicht an den Spielerinnen, sondern an der Geilheit der Medien. Wer sucht der Findet und wenn alle nach so etwas suchen finden sie auch was. Die Männer Nationalmannschaft hat bestimmt noch mehr Leichen im Keller als die Damen.
Kommentar ansehen
18.07.2011 14:13 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
flokiel1991: Also wenn die sich für irgendwelche billigen Heftchen ausziehen, dann hat das wohl nix mit der Geilheit der Medien zu tun als viel mehr mit der Geldgier der Tussis.

Und da die Tussis sehen dass sie sportlich nix bringen verkaufen sie sich halt auf diese billige Art und Weise.
Kommentar ansehen
19.07.2011 21:50 Uhr von Floxxor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur Frauen: ziehen sich aus, siehe mein Avatar Maierhofer,
aber ich verstehe grade nicht, was das mit der Meldung zu tun hat, dass die Interviews geschnitten worden sind...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?