18.07.11 06:56 Uhr
 1.574
 

Hacker dringen in Kunden-Server von REWE ein

Nach Angaben des Lebensmitteldiscounter REWE haben Hacker die Server des Unternehmens angegriffen und wollten auf Kundendaten zugreifen.

Bei zwei Datenbanken versuchten sie Namen, E-Mail-Adressen sowie auch Passwörter der Kunden zu bekommen, die über das Internet an Tauschaktionen sowie an einer Fußballsammelbilder-Aktion beteiligt waren.

Daten von Bank- oder auch Kreditkarten waren in diesen Datenbanken allerdings nicht enthalten. Das Sicherheitsloch wurde inzwischen wieder verschlossen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angriff, Hacker, Server, REWE
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2011 10:24 Uhr von owenhart
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und: wiedermal nen Hack ...
ich denke ja nicht das das erst alles seit neustem soviel ist, nur seit Anonymous und lulz berichtet die Presse vermehrt von Hacks.

Was mich nur verwundert das es immer bei großen Konzernen passiert, jene müssten doch langsam draus lernen und ihre Sicherheitsrichtlinien überprüfen / überdenken.
Kommentar ansehen
18.07.2011 11:19 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Na ja: ês ist ist krieg und keiner geht hin.. aber hier merkt man mal wie sehr geld die welt regiert.. gute und sichere it ist verdammt teuer also lieber ein paar kundendaten verlieren (übrigens die lücke bei rewe war vor ein paar wochen schon mal thema).

image schaden gibt es eh für rewe nicht bzw keinen der rewe nicht egal sein kann..

tja google und co sind böse weil sie daten sammeln... ich weiss nicht ich finde die firmen wie Sony, Rewe und Co. viel schlimmer weil sie meine daten nicht schützen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?