18.07.11 06:22 Uhr
 1.252
 

Japan gewinnt die Frauenfußball-WM

In einem dramatischen Finale der Fußball-WM der Frauen hat sich Japan im Finale im Elfmeterschießen gegen die USA durchgesetzt. Die von der Deutschen Bibiana Steinhaus geleitete Partie sahen 48.817 Zuschauer in der Frankfurter Commerzbank-Arena.

In der ersten Halbzeit waren die USA überlegen und hatten gute Torchancen, doch erst in der zweiten Halbzeit gelang Alex Morgan die Führung. Neun Minuten vor dem Ende schaffte Japan etwas überraschend durch Aye Miyama den Ausgleich.

Auch in der Verlängerung waren die USA überlegen und gingen erneut durch Abby Wambach in Führung. Drei Minuten vor dem Ende schaffte Homare Sawa den Ausgleich. In Elfmeterschießen versagten dann den Amerikanerinnen die Nerven, als sie drei Elfmeter verschossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Japan, Fußball-WM, Elfmeterschießen
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2011 06:22 Uhr von urxl
 
+11 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.07.2011 08:24 Uhr von greenkorea
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Aua "In Elfmeterschießen"

Jetzt brauche ich eine Kopfschmerztablette...zu dem Kommentar muss ich wohl nichts sagen, wenn man keine Ahnung hat...
Kommentar ansehen
18.07.2011 08:34 Uhr von derNameIstProgramm
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fand: das Spiel spannend bis zum Ende. Japan hat etwas glücklich aber auch verdient gewonnen.

Wer aber ernsthaft durch den Ausgleich durch Aye Miyama überrascht war, der hat vorher keine Japan-Spiele gesehen. Die japanische Mannschaft zeichnet sich vorallem dadurch aus, dass sie späte Tore schießen und auch bei Gegentoren immer ruhig bleiben.

Schaut euch die paar Minuten zwischen Verlängerung und Elfmeterschießen an: Eingefrorene und verängstigte Gesichter bei den Amerikanerinen, lachende und fröhliche Gesichter bei den Japaner. Wenn man nervlich so gefestigt und ausgeglichen ist, hat man einen riesen Vorteil.
Kommentar ansehen
18.07.2011 08:35 Uhr von xCheGuevarax
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
erst: Die News einschicken, und dann im Kommentar ablästern? Wieso hast du das Finale verfolgt, wenn Frauenfussball so scheisse ist?
Kommentar ansehen
18.07.2011 08:45 Uhr von umb17
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Armseeliger Kommentar: Ich hab mich sehr gefreut für Japan. Nach den ganzen schlechten Nachrichten endlich mal was zum Freuen. War sehr erfrischend, ihnen zuzusehen. Das Interview mit Yuki Nagasato auf deutsch war sowas von niedlich.
Und an all die Typen, die Frauenfußball für lächerlich halten:
Der Treffer zum 2:2 Ausgleich - den muß man erstmal reinmachen.
Kommentar ansehen
18.07.2011 09:31 Uhr von JesusSchmidt
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
lustig: die ganze zeit das dumme gelaber, dass die japanerinnen nicht gewinnen können, weil sie zu klein sind. wußten die wahrscheinlich einfach nicht. :-)
Kommentar ansehen
18.07.2011 09:37 Uhr von urxl
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
mein Kommentar: Ich halte Frauenfußball nicht für lächerlich, nur ist und wird er eine Randsportart bleiben. Oder gehen die ganzen neuen "Fans" des Frauenfußballs demnächst zu den Bundesligaspielen der Frauen? Ich befürchte mal nein. Und wenn das so ist, dann ist die Bezeichnung "ausgeblasener hype" für diese WM doch wohl richtig.
Kommentar ansehen
18.07.2011 09:59 Uhr von Hawkeye1976
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Ach, das waren Japanerinnen? Ohne Pixel zwischen den Beinen hätte ich die fast gar nicht als solche erkannt ....




Sry, den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen
Kommentar ansehen
18.07.2011 10:03 Uhr von Mankind3
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hawkeye: lol danke für den lacher am Morgen Hawk :D.

Aber Glückwunsch an die Japanerinnen auch wenn sie das hier wohl nicht lesen werden. :)
Kommentar ansehen
18.07.2011 10:55 Uhr von komichan
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@Hawkeye: Schade, dass Du uns Japanerinnen auf verpixelte Bereiche reduzierst. Wobei Du in diesem Fall die falschen Quellen hast ;)

Ich weiß, dass Dein Comment Spaß war. Meiner auch. *wink*

Freu mich auf jeden Fall über unsere Mannschaft.

[ nachträglich editiert von komichan ]
Kommentar ansehen
18.07.2011 11:19 Uhr von sicness66
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Herrlich: Das beste war das 11m-schiessen. Ich dachte, wie schlecht sind die denn. Dann hab ich 15min später das 11m-schiessen Brasilien - Paraguay gesehen. Kein Tor für Brasilien und davon drei Schüsse nicht mal aufs Tor...

Freu mich für die Japanerinnen. Die haben sich so süß gefreut, als wäre es ihnen peinlich :)
Kommentar ansehen
18.07.2011 11:21 Uhr von Brecher
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Freut mich: für Japan, was die gespielt haben hat mir auf jeden Fall besser gefallen als was die Amis da fabriziert haben. Dazu eine geniale Homare Sawa, die für mich als einzige Spielerin nicht ganz so stümperhaft aussah im Vergleich zu echtem Fußball.
Kommentar ansehen
18.07.2011 11:34 Uhr von Jack_Sparrow
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
"im Vergleich zu echtem Fußball."

Was ist echter und unechter Fußball?
Kommentar ansehen
18.07.2011 11:48 Uhr von Brecher
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ich denke: du solltest dir selbst beantworten können was ich meine
Kommentar ansehen
18.07.2011 11:53 Uhr von Mankind3
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Brecher: Frauenfussball ist genauso echt wie Männerfussball. Beide spielen nach den selben Regeln.

Nur weil die Frauen qualitativ nicht so gut sind wie Männer macht es den Frauenfussball nicht "unechter". -.-
Kommentar ansehen
18.07.2011 11:54 Uhr von chitah
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das hat man selten, das ein Finale tatsächlich den Höhepunkt einer WM darstellt, aber das konnte sich doch wirklich sehen lassen! Für mich mal wirklich ein schön anzusehendes Spiel im Gegensatz zu vielen anderen Partien. Und die richtige Mannschaft hat auch gewonnen :D
Kommentar ansehen
18.07.2011 13:11 Uhr von uhrknall
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Frauen so gut wie Männer sind könnte es doch gemischte Mannschaften geben. Oder steht das in den Regeln, dass es *Männer*-Fußball ist? Am besten ist es, wenn die Besten spielen.

Zur News: Gratulation an die Japanerinnen. Sie war für mich die sympatischere Mannschaft. Und wenn Deutschland gegen die Weltmeisterinnen scheitert, ist das immer noch spitze.
Kommentar ansehen
18.07.2011 13:20 Uhr von farm666
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der unterschied: Männer und Frauen haben unterschiedliche Körperbau.
Und das ist auch schon alles!
Abgesehen das männer kräftiger sind von natur aus, spielen die Frauen die absolut gleiche qualität im verhältnis.

Ich fand die weltmeisterschaft von daher sehr interessant.
Und nebenbei noch paar lecker mädls anschaun.
Kommentar ansehen
18.07.2011 13:30 Uhr von chitah
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
farm666: Das ist schlicht nicht wahr! Sieh Dir doch einfach mal die Passquoten an, dann siehst Du den gravierenden Unterschied. Und das hat mit dem Körperbau nun wirklich nichts zu tun.

Warum können manche Menschen nicht einfach akzeptieren das es nunmal Sachen gibt in denen die Männer halt besser sind? Das hindert einen doch nicht daran die Spiele trotzdem zu schauen.

Ich weiß das der Fussball der Männer dem der Frauen um Längen überlegen ist, sowohl technisch, als auch athletisch.
Das hindert mich doch aber nicht daran so ein Spiel anzusehen, ich gucke das schließlich nicht um zu vergleichen und weiß doch was mich erwartet.

Gerade bei den Spielen USA-Brasilien und USA-Japan hatte ich ne Menge Spaß und hab nicht eine Sekunde daran gedacht ob Frauen nun technisch genausogut sind. Ich bin nämlich kein Juror oder Fussballkritiker, sondern wollte einfach nur mal zusehen.
Kommentar ansehen
18.07.2011 13:56 Uhr von farm666
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@chitah: Du hast recht, man soll nicht vergleichen, aber leider machen das fast zuviele und urteilen dann.
Männer sind besser als frauen aber das liegt in der natur der sache.
Ich hatte jedenfalls genauso spass beim zuschauen und freue mich auf die nächste ff-WM.
Kommentar ansehen
18.07.2011 14:54 Uhr von ente214
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gutes spiel: von beiden mannschaften, japan hatte halt viel glück. die amerikanerinnen konnten ihre überlegenheit nicht in mehr tore umsetzten und die japanerinnnen haben halt aus zwei chancen zwei tore gemacht. schade für die usa, gut für japan.
Kommentar ansehen
18.07.2011 14:59 Uhr von Winneh
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
chitah: "Warum können manche Menschen nicht einfach akzeptieren das es nunmal Sachen gibt in denen die Männer halt besser sind?"

Vielleicht überlegt man auch einfach mal wie oft die Männer trainieren, vorallem WAS für Training die bekommen (Muskelaufbau usw) und schaut dann mal zu den Frauen, wo die meisten ihre Jobs haben und Fussball nur "nebenbei" spielen. Ist reine Trainingssache.

Wenn die Frauen hauptberuflich Fussball spielen könnten, dürften sich eine menge der männlichen Kollegen warm anziehen.
Kommentar ansehen
18.07.2011 15:27 Uhr von chitah
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
winneh: Und? Habe ich irgendwas zu den Gründen geschrieben?
Wo ist jetzt Dein Problem?

Abgesehen davon das die Frauen in der Nationalmannschaft das gleiche Training haben und ganz gewiss nicht nur "nebenbei" spielen.

All Deine Ausführungen ändern nichts an der Tatsache das die Männer besser Fussball spielen als die Frauen. Ist das jetzt schlimm, hab ich deswegen weniger Spaß wenn die USA die arroganten Brasilianer doch noch raushauen? Was meinste wie wir Männer(!) zuhause beim 2:2 gejubelt haben! Im Gegensatz zu den anwesenden Frauen übrigens, die waren davon äußerst genervt!

"Wenn die Frauen hauptberuflich Fussball spielen könnten, dürften sich eine menge der männlichen Kollegen warm anziehen."

Das ist nichts weiter als die klassische hypothetische "wenn frauen nicht unterdrückt wären, wären sie ja soviel besser als Männer"-Nummer.

Warum haben manche Menschen einfach ein Problem damit ein Frauenspiel anzusehen und zu akzeptieren das es technisch schlechter ist, ohne gleich den Geschlechterkampf auszurufen? Wenn ich Frauenfussball gucke dann weiß ich was mich erwartet, dann mache ich es um eben Frauenfussball zu sehen und nicht um es mit den Männern zu vergleichen! Dann ist mir egal ob sie schlechter spielen, wenn ich das Niveau der BL erwarten würde, würde ich Frauenfussball nicht gucken.

Nur irgendwelche Frauen und krampfhaft bemühte Frauenversteher haben nichts anderes zu tun, als aus einem Sportevent ein Politikum zu machen. Ist dann wohl nur logisch, das Japan Weltmeister wurde und nicht die "3.Plätze sind was für Männer"-Elf.

Mir tun eigentlich nur unsere Spielerinnen leid, die wohl wirklich einfach nur ihren Sport betreiben wollen und von Medien, DFB und irgendwelchen gelangweilten Frauenförderfunktionärinnen für ihre albernen Zwecke mißbraucht werden.

Die Biathletinnen sind übrigens auch langsamer als die Männer, obwohl sie die gleichen Voraussetzungen und das gleiche Förderumfeld haben. Stört mich das? Nein, ich sehe den Biathlon der Frauen deutlich lieber als den der Männer. Ist das Diskriminierung? Nein, nur mein ureigenster Geschmack.

Hört endlich auf aus jedem Scheiß eine lächerliche Emanzipationsnummer zu machen und nehmt mal Sachen so hin wie sie sind, das Verhältnis zwischen den Geschlechtern ist vergiftet genug. Der Frauenfußball wird sich auch von allein entwickeln, da braucht es keine Hilfe Roth, Wulff & Co.
Kommentar ansehen
18.07.2011 16:10 Uhr von 01Lizard10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spannend war es alle Male. Interessant ist, dass Japan 3 spiele hintereinander gegen Mannschaften gewonnen hat, gegen die sie sonst immer verloren haben. In jedem Spiel ist man mit der Erwartung in das Spiel gegangen, dass Japan mit hoher Wahrscheinlichkeit verliert. Sie haben uns aber jedes mal positiv überrascht und ein gutes, spannende und faires Spiel geboten. Vielleicht habe ich es mir auch nur eingebildet, aber ich fand die Amerikaner im Auftreten ziemlich arrogant. Zitat von Solo Hope: "Wir sind nach Deutschland gekommen, um ins Finale zu kommen","Wir sind besser. Und wir sind hergekommen, um zu gewinnen", "Brasilien nur eine Randnotiz". Ein Grund mehr war auf Japan zu hoffen. Hochmut kommt vor dem Fall (nichts für ungut)

[ nachträglich editiert von 01Lizard10 ]
Kommentar ansehen
18.07.2011 16:25 Uhr von Diego85
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Unfassbar: Ich dachte wirklich keiner kann so dumm sein wegen des Elfmeterschießens über Frauenfußball zu lästern. (mal davon ab das im Elfmterschießen im Viertelfinale die USA alle souverän verwandelt hat)

Denn 5 Minuten später fand auf anderem Sender das Elfmeterschießen zwischen Brasilien und Paraguay bei der Copa America statt, das 2:0 für Paraguay ausging und wo Brasilien 4 Elfmeter peinlichst verballerte.

Spricht das jetzt für oder gegen Männerfußball, Herr Autor?

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?