18.07.11 06:10 Uhr
 1.891
 

Shaquille O’Neal: Ehemaliger NBA-Star erneut schwer belastet

Robert Ross, ein Gang-Mitglied aus Los Angeles, erhebt schwere Vorwürfe gegenüber dem ehemaligen NBA-Superstar Shaquille O´Neal. Schon vor sechs Monaten gab er zu Protokoll, der langjährige Center der LA Lakers habe einen Schlägertrupp auf ihn angesetzt. Jetzt kamen weiter Details ans Tageslicht.

So soll O´Neal einen Mord gegen ein Mitglied der berühmten Gang "Crips" in Auftrag gegeben haben, da dieser sich ungebührend gegenüber seiner Frau verhalten haben soll. Darüber hinaus sollte Ross einen Plattenproduzenten und eine Frau töten, die "Shaq" geschwängert haben soll.

O´Neal hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen persönlich geäußert. Jedoch ließen seine Anwälte verlautbaren, dass die Aussagen von Ross reine Fiktion seien. O´Neal und Ross wären lange Zeit Freunde gewesen. Deren Freundschaft soll durch das Gang-Mitglied jedoch immer wieder ausgenutzt worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Star, Vorwurf, NBA, Basketball, Gang
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2011 11:19 Uhr von Neveren
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ach Hat er doch tatsächlich einen Plattenproduzenten geschwängert, Shaq Shaq was machst du für Sachen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?