17.07.11 18:54 Uhr
 337
 

Frankreich: Fahrlehrer fährt 84 Kilometer pro Stunde zu viel über Autobahn

Nach Angaben der französischen Polizei fuhr ein 28-jähriger Fahrlehrer mit 214 Kilometer pro Stunde über die Autobahn.

Auf der Autobahn waren nur 130 Kilometer pro Stunde erlaubt. Dem 28-Jährigen wurde das Auto und die Fahrerlaubnis entzogen.

Im drohen eine Geldbuße von 1500 Euro und ein halbes Jahr den Führerscheinentzug.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Autobahn, Stunde, Kilometer, Fahrlehrer
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2011 19:57 Uhr von Katerle
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
soviel zum thema vorbilder
Kommentar ansehen
17.07.2011 21:11 Uhr von Mailzerstoerer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
kann der froh sein: endlich wieder mal zu fuss gehen zu können.ob er noch fahrlehrer bleiben darf?
Kommentar ansehen
18.07.2011 10:27 Uhr von Flutlicht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dadurch, dass "Kilometer pro Stunde" ausgeschrieben wurde, musste ich erst 5x lesen um zu kapieren. :)

Dachte erst, er fährt pro Fahrstunde (also als Lehrer) mit den Prüflingen um 84 km zu viel auf der Autobahn... :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?