17.07.11 16:52 Uhr
 353
 

Iran: WM-Reporterin der Deutschen Welle inhaftiert

Die iranische Schauspielerin, Filmemacherin und Reporterin Pegah Ahangarani (27) sollte eigentlich für die Deutsche Welle über die Frauenfußball-WM berichten- doch vor kurzem wurde sie in ihrer Wohnung verhaftet. Quellen des "Spiegel" zufolge sitzt sie nun im berüchtigten Teheraner Evin-Gefängnis.

Dort inhaftiert das iranische Regime politische Gegner. Ahangarani wird als Unterstützerin der "Grünen Bewegung" bezeichnet, die sich gegen Machthaber Mahmud Ahmadinedschad auflehnt.

Ende voriger Woche durfte die Reporterin erstmals mit ihrer Mutter telefonieren und gab in dem Gespräch an, dass ihr keine Gründe für die Inhaftierung genannt worden seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DieChris
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: WM, Gefängnis, Iran, Berichterstattung, Frauenfußball-WM, Inhaftierung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?