17.07.11 16:52 Uhr
 354
 

Iran: WM-Reporterin der Deutschen Welle inhaftiert

Die iranische Schauspielerin, Filmemacherin und Reporterin Pegah Ahangarani (27) sollte eigentlich für die Deutsche Welle über die Frauenfußball-WM berichten- doch vor kurzem wurde sie in ihrer Wohnung verhaftet. Quellen des "Spiegel" zufolge sitzt sie nun im berüchtigten Teheraner Evin-Gefängnis.

Dort inhaftiert das iranische Regime politische Gegner. Ahangarani wird als Unterstützerin der "Grünen Bewegung" bezeichnet, die sich gegen Machthaber Mahmud Ahmadinedschad auflehnt.

Ende voriger Woche durfte die Reporterin erstmals mit ihrer Mutter telefonieren und gab in dem Gespräch an, dass ihr keine Gründe für die Inhaftierung genannt worden seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DieChris
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: WM, Gefängnis, Iran, Berichterstattung, Frauenfußball-WM, Inhaftierung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spektakulärer Raubüberfall auf Filiale eines Luxus-Juweliers in Monte Carlo
Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Düsseldorf: Streit am Buffet löst Massenschlägerei aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo Switch: Abzocke mit PC-Emulator
Bundestrainer Jogi Löw ernennt Sami Khedira zum Kapitän der Nationalmannschaft
Kanzlerschaftsprogramm vorgestellt: Ist Martin Schulz ein moderner Robin Hood?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?