17.07.11 11:00 Uhr
 9.867
 

Bielefeld: Bundeskriminalamt warnt vor neuer Betrugsmasche beim Online-Banking

Wie das Bundeskriminalamt mitteilt, haben Internetbetrüger sich auf eine neue Masche festgelegt.

Dem Benutzer von Online-Banking wird mit Hilfe einer Schadsoftware suggeriert, er habe versehentlich eine Überweisung erhalten und müsse diese erst zurück überweisen, bevor er mit seinem eigentlichen Vorhaben fortfahren kann. Dabei wird sogar ein Überweisungsformular täuschend echt nachgeahmt.

Mit dem Bestätigen dieses gefälschten Formulars wird heimlich eine Überweisung an die Betrüger getätigt. Die Polizei bitte darum, bei solchen Meldungen auf dem Rechner sofort die Behörden ein zu schalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Betrug, Bielefeld, Abzocke, Bundeskriminalamt, Online-Banking
Quelle: www.mt-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker
Neues "Star Wars"-Spiel hat weibliche Protagonistin, was viele Sexisten ärgert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2011 11:20 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -92
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2011 11:25 Uhr von ichwillmitmachen
 
+52 | -9
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: Und Bezahlen nur mir Bargeld, da ja die EC-/Kreditkarte abgephished werden kann, ne? Und Bargeld kann durch einen Überfall entwendet werden. Ja was denn nun? Für Leute, die arbeiten gehen, ist Onlinebanking die einzige sichere Möglichkeit.
Kommentar ansehen
17.07.2011 12:05 Uhr von Noquest
 
+49 | -4
 
ANZEIGEN
Gehirn aus? Seit es die Möglichkeit gibt, im Internet Geldgeschäfte abzuwickeln, verwende ich die gebotenen Möglichkeiten.
Bis heute habe ich noch keinen Schaden dadurch erlitten!

Ich bekomme auch Mails und habe auch schon solche Progrämmchen gesehen, die mich zum Onlinebanking "animieren" sollen. Aber bevor ich auf sowas reagiere benutze ich den gesunden Menschenverstand, der mich vor Dummheiten beschützt.
Bei der heutigen Gesellschaft hat man das Gefühl, dass die schleichende Verblödung schnell voranschreitet und die Menschen jegliches Verantwortungsbewusstsein für ihre Handlungen verloren haben.

Also einfach mal das Gehirn und den Verstand beim Onlinebanking gebrauchen, dann passiert auch nicht viel.
Das gilt heutzutage auch für soviele andere Bereiche ...
Kommentar ansehen
17.07.2011 13:32 Uhr von z3us-TM
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab denen immer gerne fantasie Konten mit fantasie pin´s zurück gepostet..

nur schade das ich die dummen gesicherter nicht sehen konnte.

echt schaaade..
Kommentar ansehen
17.07.2011 13:35 Uhr von SkyWalker08
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Noquest: "benutze ich den gesunden Menschenverstand, der mich vor Dummheiten beschützt"

Das ist der große Unterschied zwischen uns und Menschen, die darauf hereinfallen ;)

Selbst wenn ich Geld erhalten habe, was ich nicht bekommen sollte, warum sollte mich sowas daran hindern erst MEINE Bankgeschäfte abzuwickeln, bevor ich es zurücküberweise?
Und wenn ich meine Bankgeschäfte nicht abwickeln kann, dann stimmt etwas nicht. Dann überweise ich aber auch nirgendwo anders Geld hin.

Augen auf und Gehirn einschalten! Das gilt in allen Bereichen des Lebens!
Kommentar ansehen
17.07.2011 17:47 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Es soll ja auch immer noch Leute geben, die sich ihre Bank-PIN nicht merken können und sie deshalb direkt auf der EC-Karte notieren...DAS ist mal richtig dämlich...^^
Kommentar ansehen
18.07.2011 07:38 Uhr von jpanse
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@lamor: Nix Matsch in der Birne...

Die Leute die sich nicht so auskennen müssen die Erfahrung selber machen, du kannst niemanden sensibilisieren! Ich habe meinem Schwiegervater gefhühlte 1000x gesagt "ES HAT KEINER WAS ZU VERSCHENKEN" keine Audi, kein iPhone, kein Bargeld!
Klick nirgendwo drauf und antworte NIE auf eMails von deiner Bank.
3x darfst du raten was er als erstes gemacht als da ein Banner blinkte "Herzlichen Glückstrumpf" Sie haben einen AudiA3 gewonnen...

*FacePalm*

Die Erfahrung muss jeder selber machen.
ICh meine, richtig bedienen geht anders. Die können nichtmal bei Google ne Telefonnummer eingeben oder ne Adress raussuchen, damit sind sie schon überfordert...aber den ganzen Tag bei Google Earth über den Planeten fliegen, dass geht.

Ich habe es aufgegeben und betreibe nur noch Schadensbegrenung. Bis jetzt funktioniert es ganz gut...nur das er den Audi nicht gewonnen hat ärgert ihn ^^ :d

[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
18.07.2011 11:49 Uhr von jonnyswiss