17.07.11 10:47 Uhr
 3.668
 

Apple veröffentlicht iOS 4.3.4 und unterbindet damit eine Jailbreak-Möglichkeit

Der Computer-Konzern Apple hat jetzt ein Update seines mobilen Betriebssystems iOS zum Download zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig wird in dieser Version mit der Nummer 4.3.4 eine Möglichkeit zum Jailbreak beseitigt.

Das Update beseitigt eine Sicherheitslücke, bei der über eine PDF-Datei auch ein Schadcode auf das iPhone und Co überspielt werden konnte. Allein das Anklicken einer manipulierten PDF-Datei reichte aus, um das Gerät zu infizieren.

Diese Sicherheitslücke wurde aber auch von der Internetseite "Jailbreakme.com" zum Überspielen von Jailbreaks genutzt. Man brauchte auf dieser Seite nur auf "Free" klicken und der Jailbreak wurde automatisch auf dass am Computer angeschlossene iOS-Gerät überspielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, iPhone, Download, Sicherheitslücke, iOS, Jailbreak
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse
Australischer Bergbau-Magnat spendet 265 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2011 11:16 Uhr von -=Jonny87=-
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
Mit der Sperre: Also ich denke, dass sich Apple damit paar nutzer verkraulen wird! Naja da bin ich nochmehr froh dass ich mein Iphone gegen ein HTC Android Handy getauscht hab! Zurück wechseln -> NEVER :P
Kommentar ansehen
17.07.2011 11:20 Uhr von lossplasheros
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
ach iwo die vergraulen damit niemand: Sind wir mal ehrlich - niemand kauft sich ein iPhone weil er unbedingt Jailbreacken will und Cydia installieren möchte...

ein iPhone kaufen sich die Leute aus ganz anderen grünen ;) die ich hier nicht weiter erörtern möchte.

Aber hier geht´s ja eigentlich um die Sicherheitslücke (welche wirklich krass ist/war!)

Schade für die ganzen Leute die ein iPhone/iPad haben und es gerne mit mehr als nur Apple-Soft nutzen wollen...
Kommentar ansehen
17.07.2011 11:21 Uhr von Themania
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
eine Lücke geschlossen wird, wird eine neue geöffnet.
Kommentar ansehen
17.07.2011 11:25 Uhr von ghostdog76
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
falsche news: wieso unterbindet sie damit einen jailbreak ? die sicherheitslücke im boot rom ist nach wie vor vorhanden und kann auch nicht geschlossen werden ! sie unterbinden vielleicht einen untethered , aber der jailbreak geht nach wie vor , nur eben kabelgebunden ... !
Kommentar ansehen
17.07.2011 14:30 Uhr von AnonymMic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheitslücke: Ich finde es gut, dass diese Sicherheitslücke endlich geschlossen wurde.
Apple hat diese Lücke nicht nur wegen der einfachen Jailbreakmöglichkeit geschlossen, sondern eher, weil es eine gravierende Sicherheitslücke war, die man einfach so schnell wie möglich schließen musste!

http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
18.07.2011 09:30 Uhr von Daeros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lücke wurde doch schon ewig geschlossen.
So und jetzt kommen wieder die Apple-Hater aus den Löchern :D
Kommentar ansehen
18.07.2011 10:54 Uhr von matze319
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
apple android also entweder man liebt apple oder android

aber nun mal ehrlich liebe apple hetzer. ihr seid der meinung das ein betriebssystem (android) das mit der datenkrake google unter einer decke steckt besser ist als das von apple?

wie war das gleich wieder? pest und cholera.
Kommentar ansehen
18.07.2011 11:13 Uhr von Daeros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matze319: Da nehmen die FanDroiden lieber die Pest, weil das wenigstens offen ist :D:D:D:D Ich hab die Diskussion schon LANGE aufgegeben und mach mich über die Fanboys lustig.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?