16.07.11 17:34 Uhr
 1.377
 

E.ON-Chef prophezeit höhere Preise und mehr Stromausfälle

Johannes Teyssen, Vorstandschef bei E.ON, hat jetzt prophezeit, dass in der Zukunft damit zu rechnen ist, dass die Strompreise steigen und es auch zu Stromausfällen kommen wird.

Teyssen sagte, dass angesichts des beschlossenen Atomausstiegs die Großhandelspreise steigen werden und viele Unternehmen gegenüber ihren Endkunden die Energiepreise anheben müssen.

Weiter sagte der E.ON-Chef: "Ich denke an kalte Wintertage, an denen es windstill und stark bewölkt ist. Dann könnten im Stromnetz Reservekapazitäten fehlen, die in der Vergangenheit unter anderem durch Kernkraftwerke zur Verfügung standen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Chef, Strom, E.ON
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2011 17:34 Uhr von leerpe
 
+35 | -9
 
ANZEIGEN
Ich denke mal eher daran, dass dieser raffgierige Herr Teyssen Angst davor hat, dass er nicht mehr schnell genug das Geld der Kunden auf sein Privatkonto schaufeln kann.
Kommentar ansehen
16.07.2011 17:36 Uhr von Mankind3
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
leerpe: denke ich auch. Macht hier mal wieder nur einen auf Untergangspropheten.
Kommentar ansehen
16.07.2011 17:38 Uhr von Katzee
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Steigende Strompreise: Das ist doch nichts Neues. Diese raffgieren Energiechefs lassen doch seit Jahren die Strompreise von einem Fantasie-Hoch zum nächsten schnellen, auch wenn niemand mehr die Gründe dafür nachvollziehen kann (von Geldgier abgesehen).

Dass es zu Stromausfällen kommen wird, steht doch schon lange fest, da die momentanen Atomstrom-Kapazitäten eben noch nicht durch andere Energien aufgefangen werden können.
Kommentar ansehen
16.07.2011 17:39 Uhr von zabikoreri
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Hier hats in letzter: Zeit auch schon Stromausfälle gegeben. Wenn es eine Begründung gab, dann wars ein Blitzeinschlag. Oft gabs aber keine Begründung.

Ich glaub irgendwie nicht daran! Das ist eine schöne Methode, doch noch mit Atomkraft Geld zu verdienen! Und das Energiekosten teurer werden, ist ja auch nix neues! Wie wollen die sonst auch ihre Extremgewinne einfahren und völlig überzogene Vorstandsgehälter/Prämien zahlen?
Kommentar ansehen
16.07.2011 18:09 Uhr von Pils28
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das klignt irgendwie nach Erpressungs. Wenn ich jemanden prophezeie, dass er eine Ohrfeige bekommt und ich mehr Geld bekomme, gilt das im Strafrecht zumindest als Nötigung.
Kommentar ansehen
16.07.2011 18:31 Uhr von Bruno2.0
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Genau: und die Strompreise steigen auch mit Atomenergie nicht etwa jedes Jahr oder? XD einfach klasse es ist doch klar das die Energiepreise immer steigen werden egal was wir benutzen..

und das mit den Stromausfällen ist auch nur Panik mache um wieder Kohle von der Regierung zu erpressen da man jetzt mal das Stromnetz ausbauen will

[ nachträglich editiert von Bruno2.0 ]
Kommentar ansehen
16.07.2011 18:48 Uhr von Leeson
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Prophezeiung: sondern eine Drohung
Kommentar ansehen
16.07.2011 19:44 Uhr von bigJJ
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
weil wir auch soviel strom von deutschen akws beziehen xD

der bildleser hat jetzt nat. angst und will die AKWs zurück, solche manipulationen der massen sind absicht...
Kommentar ansehen
16.07.2011 19:53 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
naja ich halt von Prophezeiungen auch nnix: was passiert, wird man jetzt sehen

es ist durch und in 5 Jahren können wir sagen wer recht hatte.


Das einzige was man jetzt schon anmerken kann bei der ganzen Öko Geschichte...

der Ausstieg aus der Atom-Energie scheint zumindest anfänglich

Deutschland vor einem Atomaren Supergau zu retten

und stürzt dafür die ganze Welt in ein Umweltchaos....

irgendwie gehts bei der ganzen Sache doch nicht um Gefahr

sondern nur darum seine Meinung durchzusetzten.


Wenn wirklich wieder vermehrt auf Kohle gesetzt wird,
und ich räume ein, dass nur weils momentan erwähnt wird, noch nicht heißt dass es auch sicher so kommt,
aber sollte es soweit kommen.... dann hätten wir uns alle ein sehr sehr böses Eigentor geschossen.
ich scheiß ja auf nen Stromausfall
aber bei all dem CO2 Stress und der Gefahr durch Globale Erderwärmung, wieder auf Kohle zu setzten wäre halt wirklich n Egoistischer Arschloch Move...

Aber vlt irren sich die Kernkraft beführworter ja wirklich alle und ;) alles wird gut.... wobei ich mir halt wirklich nie vorstellen kann wie EE jemals unseren kompletten Stromverbrauch decken soll.

Statt über andere EnergieQuellen irgendwann keine Fosillen Brennstoffe mehr zu benötigen gehen wir eher einen weg bei dem wir immer davon abhängig werden sein müssen.

zumindest solange man die EE Energie nicht speichern kann.

aber wie gesagt, vlt wird ja alles gut und in einer Welt in der wir weiter auf KK gesetzt hätten wäre 2030 die ganze Welt verstrahlt :S.

wobei wenn mans so nimmt.... Oo Klima veränderung = schlecht für alle lebewesen und Pflanzen

Radioaktive Strahlung =eigentlich nur schlecht für uns :o naja der Wille zählt... nicht wahr ;D
Kommentar ansehen
17.07.2011 01:44 Uhr von a.j.kwak
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der kommt mir vor wie son 2012 verschwörungstheoretiker der immer wieder in seinem blog schreibt das bald die welt untergeht aber keiner will ihm glauben...nur dass der sack n haufen geld dafür bekommt...
und zu den kohlekraftwerken, die wollen die christlichen, aber sonst keiner, alle anderen wollen gaskraftwerke die man wenn mal kurzzeitig bedarf ist kurzzeitig anschalten kann und außerdem mit biogas oder evtl in zukunft mit synthetisch hergestelltem CH4 betreiben kann und nen wirkungsgrad von über 60% haben
Kommentar ansehen
17.07.2011 10:46 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wenn: ich per vorankündigung krank mache, flieg ich aus dem betrieb. der kündigt preiserhöhungen an wo es noch jahre hin ist bis zum angeblichen ausstieg. ergo: raus.
Kommentar ansehen
17.07.2011 11:54 Uhr von Rudi_im_Winkel
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hätte da eine Idee ! Wenn der Strom knapp wird, dann werden automatisch alle Kernkraft- und Kohlekraftwerksgegner abgeschaltet.
Und.... schon ist wieder genügend Strom da, und die Deppen hocken im Dunkeln !
Kommentar ansehen
17.07.2011 14:06 Uhr von a.j.kwak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
noch bevor: das uran ausgeht ist es schon unverantwortlich den abbau zu unterstützen...aber solange man nichts drüber weiss ist es auch nicht schlimm...
http://wissen.dradio.de/...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?