16.07.11 15:14 Uhr
 370
 

Berlin: Autonome verletzten bei Demonstration drei Polizisten und ein Kind

Am Freitagabend kam es bei einer Demonstration in Berlin Rudow zu Ausschreitungen. Linksradikale Demonstranten einer parallel stattfindenden Demo versuchten den Aufzug einer Neonazi-Kundgebung unter dem Motto "Sicherheit durch Recht und Ordnung - Härtere Strafen für Linkskriminelle" zu verhindern.

Nachdem die Störer zunächst Platzverweise erhielten, griffen sie den Demonstrationszug aus anliegenden Parkanlagen und Straßen mit Flaschen- und Steinwürfen an. An einer Kreuzung wurden drei Polizisten, die dort den Verkehr regelten, mit Fußtritten und Steinwürfen von mehreren Autonomen angegriffen.

Die Polizisten erlitten dabei Prellungen, konnten ihren Dienst aber fortsetzen. Verheerender endete die Demo für einen 13-jährigen Jungen, der hinter dem Demonstrationszug hinterher lief. Durch einen Steinwurf ins Gesicht musste er mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastB
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Kind, Demonstration
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2011 15:32 Uhr von heinzelmann12
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
Dreckiges Linkes Gesindel: Diese Staatsterroristen schrecke wirklich vor nichts zurück, nehmen den Tod eines Kindes in Kauf.

[ nachträglich editiert von heinzelmann12 ]
Kommentar ansehen
16.07.2011 15:34 Uhr von Mahoujin
 
+7 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.07.2011 15:34 Uhr von Mahoujin
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.07.2011 15:36 Uhr von XFlipX
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Grotesk wird das ganze, wenn man sich das Motto anschaut, unter welchem die Linksextremen aufmaschiert sind.

-->„Solidarität mit den Betroffenen von Neonazi-Gewalt“

Und einem 13 Jährigen Jungen einen Pflasterstein ins Gesicht schleudern.....

XFlipX
Kommentar ansehen
16.07.2011 16:59 Uhr von Streichholzmann
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
ihr seid auch nicht wirklich besser.. alles wir über einen kamm geschert.

liest man was von prügelnden linken sind es scheiß linke
sind es prügelnde ausländer bzw auch menschen mit südländischem aussehen - scheiß ausländer
baut ein rechter mist - scheiß nazi
usw...

sicherlich ist es tragisch das der junge den stein ins gesicht bekommen hat.. ob es nun absicht war oder der stein sein ziel "verfehlt" hat sei dahin gestellt

was sucht ein 13jähriges kind auf so einer demo?
das es zu ausschreitungen bei solchen demos kommt ist mittlerweile jedem bekannt.. die eltern des kindes hätten da was unternehmen müssen bzw wenn die nich da waren eben ein polizist der den jungen zur seite nimmt..


Apropos aus der Quelle: "den vermutlich ein Linksextremer geworfen hatte."
den stein kann jeder geworfen haben.. wie mans kennt ein böser rentner der sich genervt fühlte zb?

[ nachträglich editiert von Streichholzmann ]
Kommentar ansehen
16.07.2011 17:17 Uhr von pascal.1973
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
grins immer wieder: lustig was die linksextremen da machen und es dann in allen richtungen verharmlosen das es bei weiten nicht so schlimm ist was die rechtsextremen machen.
es sind doch beide seiten assich die mit gewalt versuchen ihre ideologie durzusetzen.
ich frage mich nur was die linken mit den migranten machen die deutschlandfeindlich eingestellt sind ohne gleich nach rechts zu rutschen?
Kommentar ansehen
16.07.2011 20:34 Uhr von Elektrosmog
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Schön zu sehen dass es hier doch noch vernünftige Menschen gibt, die nicht automatisch alles gutheißen, was von links kommt.

„Solidarität mit den Betroffenen von Neonazi-Gewalt“

Ich wage mal zu behaupten, dass es mittlerweile mehr Opfer von Ausländer-Gewalt gibt. Warum gibts für diese Betroffenen keine Soli-Demos...ihr verlogenen Gutmenschen???
Kommentar ansehen
16.07.2011 20:36 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"... gab es letztes Jahr in Deutschland viel mehr Straftaten durch rechtsextremen als durch linksextremen Hintergrund.

Das Verhältnis ist glaub ich 8:1 oder 10:1 "

Na dann gucke mal wieviele von diesen "Straftaten" wirkliche Straftaten waren. Die meisten Straftaten (rund 80%) betrifft Propagandadelikte und Volksverhetzung (was in diesem Land nicht schwer ist weil ja alles als Volksverhetzung angesehen wird was nicht passt)

Und selbst da ist kein Verhältnis von 8:1 oder 10:1.
Reine Gewalttaten:

Rechte: 762
Linke: 944

"ich frage mich nur was die linken mit den migranten machen die deutschlandfeindlich eingestellt sind ohne gleich nach rechts zu rutschen? "

An die trauen die sich nicht ran, weil dann würden sie aber voll auf den Sack bekommen. XD

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurz vor Weihnachten: Amazon-Mitarbeiter streiken in zwei Versandzentren
Batman-Film mit Ben Affleck wird noch vor "Justice League 2" gedreht
Boxen: Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?