16.07.11 13:25 Uhr
 211
 

Saalfeld: Fünfjähriger Junge von Hund angefallen und schwer verletzt

Wieder ist in Thüringen ein kleines Kind von einem Hund angefallen und dabei schwer verletzt worden. Das ganze geschah in einer Saalfelder Wohnung, wie die Polizei berichtet sind die genauen Hintergründe noch unklar.

Die Mutter des Jungen ging sofort dazwischen, wurde allerdings auch von dem Hund in den Kopf gebissen. Die Mutter und ihr Kind kamen sofort ins Krankenhaus. Beide seien schwer verletzt, glücklicherweise aber nicht in Lebensgefahr.

Der Hund wurde umgehend in ein Tierheim gebracht und als erstes auf Tollwut untersucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Hund, schwer, Saalfeld
Quelle: nachrichten.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2011 14:12 Uhr von shane12627
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r: Bin mir nicht sicher ob du nur ein Troll oder ein Vollidiot bist.
Kommentar ansehen
16.07.2011 14:53 Uhr von blade31
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
hey H311dr1v0r: Ist der Kommentar unter dir von deinem Doppel Account?
Schon geil sich dann selbst zuzustimmen...

*g*
Kommentar ansehen
16.07.2011 18:07 Uhr von Pils28
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Genaugenommen haben Hunde: mittlerweile sogar einen Instinkt dem Menschen zu trauen und ihn zu schützen. Ich meine das zhaben noch die Soviets in großangelegten Studien einmal herausgefunden. Klingt komisch, ist aber so. Hunde sehen Menschen als vieles aber nicht als Nahrung! ;-)
Kommentar ansehen
16.07.2011 20:47 Uhr von Elektrosmog
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hundesteuer drastisch erhöhen und natürlich penibel die Zahlung kontrollieren wäre ein Schritt in die richtige Richtung.

Komisch, warum gibts die meister Köter immer da, wo die meisten Assis wohnen?

Wenn ich das schon sehe, jungsche Weiber mit Kippe im Maul, 2 Kinder+1 Baby im Kinderwagen+1-2 Köter daneben...könnt ich echt kot...en.

[ nachträglich editiert von Elektrosmog ]
Kommentar ansehen
18.07.2011 13:33 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lektrosmog: Jetzt könnten wir uns natürlich fragen wieso du soviel Zeit dort verbringst wo die "Assis" mit ihren Hunden wohnen.

Wohnst du da? ^^

Und der Hund wollte wohl einfach mal in der Hirachie aufsteigen. Es kommt auch nicht selten vor das die bravsten Hunde mit ausgeprägten Instinkten in diese Richtung ihre Chance sehen wenn Herrchen stolpert und fällt.

Die Frage ist ob man als Familientier wirklich einen Hund braucht der dies alles so ausgeprägt hat.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?