16.07.11 11:05 Uhr
 3.571
 

Stuttgart: Mann stiehlt ein Notebook - bei der Polizei tritt er als Zeuge auf

In einem Intercity, der auf dem Weg von München nach Düsseldorf war, hatte eine 34 Jahre alter Mann einer Mitreisenden das Notebook entwendet, als diese auf der Toilette war. Das Diebesgut verstaute er in seinem Gepäck.

Nachdem die Besitzerin des Laptop den Diebstahl entdeckte, erklärte der dreiste Dieb der Frau, dass ein Mann das Notebook geklaut und dann den Zug verlassen hätte. Er habe die Tat nicht unterbinden können, aber er würde bei der Polizei eine Aussage machen.

Die Polizei glaubte der Aussage aber nicht und durchsuchte das Gepäck des vermeintlichen Zeugen in Stuttgart und wurde fündig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Stuttgart, Diebstahl, Notebook, Zeuge
Quelle: www.westline.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2011 11:41 Uhr von Wurstachim
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Ziemlich dreist aber man muss sich auch schon dumm anstellen
Kommentar ansehen
16.07.2011 11:52 Uhr von Baudeck
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
dasdass.de, reiserische überschrift, da er nie wirklich als zeuge aufgetreten ist uvm.
Kommentar ansehen
16.07.2011 12:12 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ chorkrin: Ich reise sehr regelmäßig beruflich, und daher auch mit Laptop. Ich werde sicher nicht jedes Mal, wenn ich aufs Klo gehe, Laptop einpacken und Rucksack und vielleicht auch noch Koffer dorthin mitnehmen.
Ich vermeide allerdings, unmittelbar vor einem Halt des Zugs aufs Klo zu gehen. So kann sich ein eventueller Dieb zumindest nicht aus dem Zug entfernen.
Bei Bahnhöfen oder Flughäfen (vor allem außerhalb, aber auch innerhalb des Sicherheitsbereichs) sehe ich ein viel größeres Risiko, selbst wenn man sein Gepäck nur kurz aus den Augen lässt.
Kommentar ansehen
16.07.2011 12:45 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
also hier muss ich Chorkin wirklich recht geben: und versteh nicht wer im 3 Minus gibt,

egal ob man beruflich oder sonst was den Laptop dort benutzt.

wenn du ihn in nem Wagon mit fremden Menschen alleine lässt musst du damit rechnen, dass er geklaut wird,

wenn er nicht geklaut wird, war das Glück.
Klar hofft man dass sowas net passiert

aber in einer Welt, in der Menschen ganz dreißt ihrem Nachbarn den Hund klauen und dann behaupten dass wäre ihrer... wtf Oo.....

oder sagen wirs anders.

wenn du intelligent bist, dann wirste in der Regel auch was anständiges,

in dem Moment in dem du ausweglos und ohne Referenzen, zu Big Brother gehst, oder Nutte wirst, oder halt Dieb,

dann heißt das, dass du halt für alles andere zu dumm bist...

dh du darfst von 95% der Diebe nicht all zu viel Verstand erwarten.

und auserdem kann man sich Laptop schlösser kaufen, ;) n Freund von mir hat extra sowas für die Uni, wenn er aufs Klo geht, schließt ers an den Tisch an und gut ist. :o

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser :D
Kommentar ansehen
16.07.2011 14:49 Uhr von MBGucky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Baudeck: wohin verreist denn die Überschrift Deiner Meinung nach? Oder beziehst Du Dich darauf, dass die ganze Geschichte in einem Zug stattgefunden hat?

Oder meinst Du vielleicht doch eher "reißerisch"?
Wenn man selbst keine Ahnung von Rechtschreibung hat und zudem noch Nomen klein schreibt, sollte man nicht über die Rechtschreibfehler anderer Leute lästern.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?