16.07.11 09:04 Uhr
 1.453
 

Fußball: Zigarre und Sekt - Danach ist die WM für Steffi Jones vorbei

OK-Präsidentin Steffi Jones wünschte sich zu Beginn der Frauen-Fußballweltmeisterschaft, dass sie am Ende der WM "eine Zigarre und ein Glas Sekt" genießen dürfte. Nachdem Deutschland ausgeschieden ist, freut sie sich trotzdem.

"Es war ein friedliches Fußballfest. So, wie wir uns das gewünscht haben. Wir hatten ein super faires Publikum. Wir hatten tolle Tore. Wir hatten letztendlich genau die WM, wie ich sie mir vorgestellt hatte - nur nicht mit dem Ende, wie ich es mir vorgestellt hatte", sagte sie.

Trotzdem möchte sie am Ende der WM ihre Zigarre anzünden und ihren Sekt trinken, egal welche Mannschaft am Ende Weltmeister wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Frauenfußball, Sekt, Steffi Jones, Zigarre
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2011 10:44 Uhr von sicness66
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Selbstkritik ? Überteuerte Ticketpreise, streckenweise unterirdischer Fußball, schwache Schiedsrichterleistungen. Nur mal um ein paar zu nennen...
Kommentar ansehen
16.07.2011 11:11 Uhr von Thomas66
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
sicness66: Auf die Leistungen der Manschaften und Schiedsrichterinnen hatte Frau Jones keinen Einfluß.
Kommentar ansehen
17.07.2011 17:53 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kaputt: Woher willst du beurteilen können ob Frau Jones etwas geleistet hat oder nicht?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?