15.07.11 13:16 Uhr
 126
 

Bremer Roboterfußball-Team wird Weltmeister

Das Team "B-Human", bestehend aus Bremer Studenten und ihren "Fußball-Robotern", trat als Titelverteidiger bei der Roboterfußball-WM in Istanbul an.

Die Bremer setzten sich in der "Standard Platform League" gegen 27 Teams aus insgesamt 18 Nationen durch.

Im Finale spielten die Roboter aus Bremen gegen das Team "Nao Devils" aus Dortmund. Die Bremer dominierten dieses Spiel und siegten mit 11:1 Toren und wurden somit zum dritten Mal in Folge Weltmeister.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jaul
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bremen, Team, Weltmeister, Roboter
Quelle: www.b2b-deutschland.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Hacker sollten mit Angriffen auf Banken Geld für Regime beschaffen
"Spiegel Online" seit heute Morgen nicht erreichbar: Stromausfall ist schuld
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2011 13:16 Uhr von Jaul
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na da sollte sich das Team von Trainer Tohmas Schaaf mal ein Beispiel dran nehmen.
Meine Glückwünsche auf jeden fall an die Gewinner aus Bremen.
Kommentar ansehen
19.07.2011 20:33 Uhr von Artim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön: dasss noch einer die deutsche Fußballehre gerettet hat :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?