15.07.11 13:05 Uhr
 1.857
 

Vielsitzer riskieren frühen Herztod - Problematischer Stoffwechsel

Vielsitzer schädigen nicht nur ihren Rücken, sie riskieren auch einen Herztod bereits in jungen Jahren. Dies haben kanadische und amerikanische Forscher jetzt herausgefunden.

Bei der Studie der kanadischen Universität Montreal wurde der Zusammenhang zwischen Sitzen und der Veränderung des Stoffwechsels untersucht. Bereits nach wenigen Stunden stiegen dabei die Zuckerwerte stark an, das günstige HDL-Cholesterin fiel rapide ab.

Einer Studie aus Lousiana zufolge erlagen Dauersitzer um 50 Prozent häufiger einem Herztod als Wenigsitzer. Bei der Studie wurden 17.000 Personen 13 Jahre lang beobachtet.


WebReporter: Mapmuh
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Herz, Stoffwechsel, Sitzen
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2011 13:05 Uhr von Mapmuh
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Stoffwechselveränderung beginnt angeblich schon nach etwa 2 Stunden, der durchschnittliche Deutsche sitzt angeblich über 11 Stunden am Tag. Sollte einem echt zu denken geben...
Kommentar ansehen
15.07.2011 15:00 Uhr von felge
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
IT-Beruf: Oh ha, da hat man als ITler ja ganz schlechte Karten....
Kommentar ansehen
15.07.2011 16:28 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
mir ist bisher noch nicht aufgefallen, dass besonders vielsitzer eher einen herzinfarkt haben als wenigsitzer. die meisten leute von denen ich bisher im näheren umfeld gehört habe, die einen herzinfarkt hatten, hatten sogar meist berufe mit körperlicher tätigkeit (z.b. bau), was dieser studie schon mal widersprechen würde. ich habe bisher noch nicht gehört, dass unter den herzinfarkten auffallend viele büroangestellte und IT spezialisten zu finden waren. ich habe sogar schon öfters von gertenschlanken sportlern gehört, die an einem herzinfarkt gestorben sind. und viele von denen waren sogar erstaunlich jung. ich denke, vieles ist einfach eine sache der veranlagung. wenn jemand keine veranlagung für herzkrankheiten hat, dann wird er auch durch vieles sitzen kein signifikant höheres infarktrisiko haben. anders herum: wenn jemand die veranlagung zu herz- und gefäßerkrankungen hat, dann hat er auch ein höheres risiko wenn er regelmäßig sport treibt oder in einem beruf mit körperlicher betätigung arbeitet.

im artikel wird laut der studie ein um 50% höheres infarktrisiko bei vielsitzern gegenüber wenigsitzern angegeben. dies hört sich zwar viel an, ist letztendlich aber als beweis für echte zusammenhänge bedeutungslos. angenommen 2% der wenigsitzer sind im laufe der 13 jahre, die die studie geführt wurde, an herzinfarkt gestorben. dann hieße das, dass 3% der vielsitzer daran gestorben sind, also 50% mehr. das ist ein sehr marginaler unterschied. zu marginal um einen echten zusammenhang zu beweisen. es zeigt lediglich eine korrelation. aber aufgrund des geringen unterschiedes, kann das auch einfach nur eine statistische schwankung sein, die durch viele mögliche andere gründe verursacht worden sein könnte. ob dieser geringe unterschied wirklich durch vielsitzen verursacht worden ist, bleibt also reine spekulation. aber selbst wenn es so wäre, scheint es dann letztlich aber keine allzu große wichtung zu haben, ob man viel oder wenig sitzt, wenn es darum geht herzinfarkten vorzubeugen.

in einer zweiten in der quelle erwähnten studie war es sogar nur ein um 20% höheres infarktrisiko bei vielsitzern. bei den von mir vorhin als beispiel herangezogenen 2% infarkten bei wenigsitzern, wären es bei vielsitzern in dieser zweiten studie dann nicht 3%, sondern sogar nur 2,4%.

abschließend gilt also wieder mal zu sagen, dass studien absolut keinerlei aussagekraft haben und nur das zeigen was man sehen will, aber nicht das zeigen was wirklich ist.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
15.07.2011 17:58 Uhr von AdiSimpson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
kanadische und amerikanische Forscher: haben jetzt herausgefunden...nachdem man ihnen den Ausgang zeigte.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?