15.07.11 10:27 Uhr
 1.337
 

Nordrhein-Westfalen: Zahl der Millionäre stark gestiegen

In den vergangenen drei Jahren ist die Zahl der Einkommensmillionäre in Nordrhein-Westfalen um fast zwei Drittel angewachsen. Auf Platz eins aller 396 Städte und Gemeinden Nordrhein-Westfalens liegt die Kleinstadt Meerbusch vor den Toren Düsseldorfs.

In der Rheingemeinde haben statistisch gesehen 18,1 von 10.000 Einwohnern über eine Millionen Euro Einkommen pro Jahr. Es folgen Schalksmühle mit 14,7 und Siegen-Wittgenstein mit 12,8 Einwohnern pro 10.000 Einwohnern.

Die NRW-Großstadt mit den meisten Millionären ist Düsseldorf mit insgesamt 378 Personen (= 6.5 Personen pro 10.000 Einwohner), gefolgt von Köln mit 346 Personen. Schlusslicht unter den Großstädten ist Duisburg mit nur 27. Zwischen 2007 und 2010 stieg die Quote der Einkommensmillionären landesweit von 1,4 auf 2,3.


WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Zahl, Millionär, Einkommen, Meerbusch
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2011 10:27 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant: In ganz Griechenland gaben zuletzt nur 60 Einwohner an, ein Jahreseinkommen über 900.000 Dollar(!) pro Jahr zu verdienen, dass sind rund 650.000 Euro (Siehe: http://www.shortnews.de/...). Demnach leben in dem kleinen NRW-Caf´ Meerbusch (ca. 50.000 Einwohner) weit mehr reiche Leute als in ganz Griechenland zusammen.
Kommentar ansehen
15.07.2011 10:51 Uhr von Rififi
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Genau mein Gedanke: @immerNurich
Hab genau das gleiche gedacht. Warum keine News, der Anteil an Harz IV Empfängern und Working Poors hat in den letzten drei Jahren stark abgenommen????
Kommentar ansehen
15.07.2011 11:39 Uhr von derSchmu2.0
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht dass die Zahl der verarmenden Buerger genauso steigt...
...die Zahl der verarmenden Buerger duerfte schneller steigen...aber was solls, wenns so weiter geht, bringt bald einem keine Waehrung der Welt mehr was...ausser man hat sich dafuer vorher ordentlich Personal, Waffen und Munition zugelegt...
Kommentar ansehen
15.07.2011 12:46 Uhr von ElkCloner
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Eat the Rich
Kommentar ansehen
15.07.2011 13:39 Uhr von shainibraini
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Baron-Muenchhausen: stimmt nicht ganz!
es heißt offiziell, das es nur 60 waren, die ihr einkommen in der höhe angegeben haben! der rest hat einfach nichts von ihrem einkommen erwähnt oder falsche angaben gemacht! schließlich gibt es ja in Griechenland keine behörde, die das überprüft! ;-)

[ nachträglich editiert von shainibraini ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?