15.07.11 10:11 Uhr
 1.108
 

Wie werden supermassive Schwarze Löcher aktiv?

Bisher gingen Astronomen davon aus, dass schlafende supermassereiche Schwarze Löcher durch eine Verschmelzung oder das nahe aneinander Vorbeiziehen von zwei Galaxien aktiviert werden. Eine neue Studie geht nun davon aus, dass die Aktivierung in erster Linie durch galaxieinterne Faktoren erfolgt.

Diese neue Studie hat mit Hilfe zweier Teleskope diese Theorie überprüft. Sichtbar werden supermassive Schwarze Löcher dadurch, dass Gas, welches angezogen wird, sich dabei so erhitzt, dass es massiv im Röntgenspektrum strahlt.

Die Studie enthüllte, dass die meisten der supermassiven Schwarzen Löcher in großen Galaxien mit einer großen Menge an dunkler Materie befinden. Die Theorie der Galaxiekollisionen hatte vorausgesagt, dass sie in erster Linie in 20 mal kleineren Galaxien anzutreffen sein müssten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: scaabi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Loch, Weltall, Galaxie, Materie
Quelle: www.sciencedaily.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2011 10:11 Uhr von scaabi
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Schwarze Löcher sind schon faszinierend. Schwer vorstellbar, dass ab einem Ereignishorizont keinerlei Informationen mehr nach außen dringen können. Übrigens sind die Supermassiven Schwarzen Löcher in erster Linie in den Zentren der Galaxien zu finden. Wie z.B. Sagittarius A* im Zentrum unserer Milchstraße. Dieses schwarze Loche hat eine Masse von ca. 4,3 Mio Sonnenmassen! Wen das Thema interessiert, unbedingt die Quelle lesen. Es war unmöglich alles hier unterzubringen.
Kommentar ansehen
15.07.2011 11:18 Uhr von kaderekusen
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
ich habe die news mit minus bewertet weil das nix neues ist 20 jahre alte news
Kommentar ansehen
15.07.2011 19:12 Uhr von Grool
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
jaa: mit minus bewertet ganz genau
pass auf kollege wenn supermassive schwarze löcher
in der REGEL! (lol) "schlafen"
könnte man dann nicht GENAUSO annehmen das sie in der REGEL (prinzip)
NICHT schlafen!...
einfach gesagt für 98% aller MENSCHEN evtl. nachvollziehbar (wenn sie lange genug darüber nachdenken)

ICH würde sagen (und ich hab wie immer keine ahnung was ich labber is kla)

das SUPERMASSIVE SCHWARZE LÖCHER
(IN DER REGEL IM PRINZIP)
PRINZIIIP!
NICHT SCHLAFEN
SONDERN.....


DAS SIE DANN "SCHLAFEN"

WENN WIR SIE MIT UNSEREN BEGRENZTEN (NATÜRLICHE SPEZIALISIERUNG)
SINNEN "SEHEN" können....


das was sie sonst so ansaugen MÜSSTE ja nach meinung von "führenden" (lol)

ASTROPHYSIKERN

DIE ZEHNFACHE MASSE VON "normaler" materie haben (sichtbarer materie)


peace im out ihr geht mir auf den SACK shortnews leser...

bis auf alphanova ~~ ( augenrunzelsmiley)











*EDIT* materie hat übrigens die plöööte angelegenheit wenn sie erhitzt wird zu "glühen"

wenn jemand wissen will woraus "dunkle" (weil wir sie nicht wahrnehmen) materie besteht



GEHT JEMANDEM ANDEREN AUF DEN SACK!!!!!!!

[ nachträglich editiert von Grool ]
Kommentar ansehen
15.07.2011 20:06 Uhr von kaderekusen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
keine ahnung was dein ausbruch eben sollte trink lieba weniga kaffee aber ich meine es ernst das ist nix neues für mich sowas habe ich schon bei alpha centauri gesehen und gehört, da es eingestellt wurde schon vor langer zeit kannst davon ausgehen das diese news zu spät kommt :D

das was du in der news screibst kommt in jeder doku über massive schwarze löscher vor, und neu sind die sicher nicht.
Kommentar ansehen
15.07.2011 20:16 Uhr von cream77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das wir eines: Tages in schwartze Löcher hineinreisen können. Man braucht nur entsprechende Raumschiffe bauen, die Nasa hat es bestimmt schon entwickelt aber die USA wollen das nicht weil ja kein Öl in schwartzen Löchern ist. Wenn ja, dann wäre schon längs Krig ! Die Russen und Chinese würde auch was vom Braten abhaben wollen und würden ebenfalls Raumschiffe reinschicken. Wobei die Chinesen die Raumschiffe eh kopieren würden *lol*.
Kommentar ansehen
15.07.2011 20:24 Uhr von kaderekusen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ehm eher in einer Singularität den das war es vor dem uhrknall und ja ein schwarzes loch ist auch eine Singularität quelle wiki
Kommentar ansehen
15.07.2011 21:32 Uhr von Grool
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sry: war nich zuviel kaffee war zuviel bier aber ich seh ab und an auch mal fehler ein

lieber berichtige ich aber andere :D

wie zb... :)
aus schwarzen löchern treten informationen aus wir können sie nicht wahrnehmen
auch schwarze löcher "verdunsten" irgendwann wie wasser in der sonne nur das dies schätzungsweise (michio kaku)
hundert milliarden jahre dauert
(kein wunder bei dem informationsgehalt von einem kubikcentimeter schwarem loch ~~)

achja und eine singularität wird singularität genannt weil sie ALLES in einem ist (singularität)--- (alle masse des universums auf einem subatomaren bereich komprimiert)
schwarze löcher sind KEINE singularität sie besitzen nur eine unvorstellbar grosse gravitationskraft und auch wenn wie bei den grössten "schwarzen löchern" den quasaren einige MILLIARDEN sonnenmassen den staubsauger spielen
ist es KEIN vergleich zur masse des GESAMTEN universums

auch wenn wohl schon bei einem 3 sonnenmassen loch die naturgesetze teilweise achterbahn fahren ~~

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?