14.07.11 23:56 Uhr
 712
 

Sachsens Regierungssprecher Cohausz nimmt an 36.000 Euro teurer Fortbildung teil

Die Entrüstung ist groß bei Sachsens SPD und Grünen. Johann-Adolf Cohausz, Regierungssprecher von Sachsen, hat an einer Fortbildung teilgenommen, die 36.000 Euro gekostet hat.

Die Opposition findet die Ausgaben dafür ungerechtfertigt und nicht annehmbar. Acht Tage dauerte das Medientraining.

Sogar in den eigenen Reihen steht die Fortbildung zur Debatte.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Kosten, Sachsen, Regierungssprecher, Fortbildung
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2011 00:40 Uhr von Cobra2210
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstfinanzieren? Wie wäre die Idee, dass Politiker einen Teil der Kosten für so etwas selber tragen?

Aber ach nein... die verdienen ja nur so wenig... knapp an der Hartz 4 Grenze vorbei ... !!!
Kommentar ansehen
15.07.2011 03:17 Uhr von mysteryM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach gottchen wir hams doch......

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?