14.07.11 21:55 Uhr
 209
 

Aldenhoven: Hobbygärtnerinnen stecken beim Versuch, Unkraut zu entfernen eine Hecke in Brand

Zwei Hobbygärtnerinnen aus der Nähe von Jülich (NRW) haben bei der Gartenarbeit versehentlich eine Hecke angezündet.

Die 46- und 78-jährigen Frauen wollten dem Unkraut im Garten mit einem Unkrautbrenner zu Leibe rücken. Versehentlich zündeten sie mit diesem auch die angrenzende Hecke an, die schnell auf fünf Metern Länge in Flammen stand.

Die Feuerwehr musste den Brand löschen. Die beiden Frauen zogen sich beim Versuch, den Brand selber zu löschen, leichte Rauchvergiftungen zu.


WebReporter: Adina
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Brand, Feuerwehr, Versuch, Hecke, Unkraut
Quelle: www.az-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet
Skurril bearbeitete Familienfotos von Berufsfotografin erheitern Internet
Football-Spiel in Atlanta: Donald Trump vergisst Wörter der Nationalhymne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prenzlau: 18-jähriger Syrer wegen Bedrohung angezeigt
Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?