14.07.11 21:55 Uhr
 207
 

Aldenhoven: Hobbygärtnerinnen stecken beim Versuch, Unkraut zu entfernen eine Hecke in Brand

Zwei Hobbygärtnerinnen aus der Nähe von Jülich (NRW) haben bei der Gartenarbeit versehentlich eine Hecke angezündet.

Die 46- und 78-jährigen Frauen wollten dem Unkraut im Garten mit einem Unkrautbrenner zu Leibe rücken. Versehentlich zündeten sie mit diesem auch die angrenzende Hecke an, die schnell auf fünf Metern Länge in Flammen stand.

Die Feuerwehr musste den Brand löschen. Die beiden Frauen zogen sich beim Versuch, den Brand selber zu löschen, leichte Rauchvergiftungen zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adina
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Brand, Feuerwehr, Versuch, Hecke, Unkraut
Quelle: www.az-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?