14.07.11 20:01 Uhr
 1.104
 

Frauenfußball: WM bringt kaum kommerziellen Erfolg

Die Frauen-WM erlebt insbesondere in den letzten Tagen einen großen Medien-Hype. Jedoch zeigt sich der Verkauf von Merchandising-Artikeln weniger erfolgreich. Dieser beträgt im Vergleich zu den Männern nur ein Zehntel.

Der Sporthändler-Verbund Intersport hat zum Beispiel bei dieser WM nur 30.000 Trikots verkauft. Bei den Weltmeisterschaften 2006 und 2010 der Männer waren es hingegen 300.000 Trikots.

Der Verkauf der Merchandising Artikel leidet insbesondere an dem frühen Ausscheiden der Frauen bei der WM. Außerdem handelt es sich bei den Käufern der Frauentrikots oft auch um Mädchen, die selbst Fußball spielen. Bei den Männern hingegen werden sie als Fan-Trikots getragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chikiwi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Erfolg, Frauenfußball
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2011 20:19 Uhr von Mahoujin
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht , dass die schlechten Verkaufszahlen was mit dem Ausscheiden im Viertelfinale zu tun haben.

Es liegt eher daran, dass ich mich als Kerl schämen würde mit nem Frauen Trikot rumzulaufen.

Das Trikot eines Vereins oder eines Spielers zu tragen hat was mit Pathos, Idol Funktionen und ggf. Fanatismus zu tun.
Deswegen sind die einzigen Käufer von Frauen Trikots fußballspielende Mädchen.
Kommentar ansehen
14.07.2011 20:34 Uhr von Diego85
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Sacht ma: was krieg ich da nicht mit? Die wundern sich jetzt das Männer keine Frauentrikots kaufen? Das weniger verkauft wird als bei der Männer WM? "Männer tragen sie als Fantrikots" Ach nee!

Als nächstes wundern sie sich das die Bundesliga einen höheren Zuschauerschnitt hat als die 2. Liga.
Kommentar ansehen
14.07.2011 20:49 Uhr von marcel385
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
wenn ich mir solch ein trikot kaufen würde, dann nur um es mir vors gesicht zu halten beim zuschauen...war ja nicht auszuhalten, solch ein stümperfussball :/
Kommentar ansehen
14.07.2011 21:16 Uhr von LhJ
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ooooohhhh: die arme, arme Merchandise-Industrie kann ihren Plunder nicht an den Mann bzw. die Frau bringen .. dutzie dutzie duuh.
Kommentar ansehen
14.07.2011 21:24 Uhr von BK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Satz ist echt der Hammer:

"Der Verkauf der Merchandising Artikel leidet insbesondere an dem frühen Ausscheiden der Frauen bei der WM."

Achja... Frauen scheiden bei der Frauen WM früh aus ;)

Da fehlt wohl das Wort "deutschen" ;)
Kommentar ansehen
14.07.2011 21:37 Uhr von Diego85
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Was viel beschämender ist das so ein Vollproleten Kommentar wie der vom Kaiser von China mehr Plus als Minus bekommt. Mal wieder der Beweis wie sich die geballte Dummheit hier tummelt.
Kommentar ansehen
14.07.2011 23:26 Uhr von pkdub
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kein Erfolg? ob das ein Erfolg war, richtet sich doch danach was man erwartet hat und was man investiert hat. Wenn man bedenkt, dass zur EM 2009 der Frauen ganze 2500 Trikots verkauft wurden und das jetzt auf 30.000 gesteigert wurde, kann sich das doch sehen lassen. Wer als Geschäftsführer/Händler vor der Frauen-WM damit gerechnet hat, an die Zahlen der Männer heranzukommen, der sollte seine Berufswahl nochmal überdenken.
Kommentar ansehen
15.07.2011 00:12 Uhr von CardiBa75
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich: hätte ehrlich gesagt mit einem ähnlichen Hype wie zur Männer-WM 2006 gerechnet. Entsprechend durch die Medien gepusht. Mit Public Viewing, etc. Spätestens als bekannt wurde, das kaum Tickets für die Spiele abgesetzt wurden, war aber doch absehbar, das es keine Absatzrekorde im Merchandisingbereich wie 2006 geben würde. Und das recht frühzeitig. Daher ist das nun wirklich keine Überraschung.
@Diego: Warum ist der Kommentar vom Kaiser von China ein "Vollproleten Kommentar"? "Grund für die "Misere" - Es handelt sich um FRAUEN-Fußball. Das ist alles." Entspricht doch der Wahrheit, Frauenfussball hat in Deutschland offensichtlich nicht das Standing des Männerfussballs. Mehr sagt der Kommentar doch nicht aus. Dein 1. Kommentar zur News übrigens auch nicht.
Den wirklichen "Vollproleten Kommentar" übersiehst du mit deiner geballten Intelligenz.
Kommentar ansehen
15.07.2011 00:25 Uhr von sicness66
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
30000 ist doch gut Warum begreift keiner, dass es sich hier um eine Randsportart handelt und 30000 Trikots ne riesige Anzahl darstellt, zumal sie warscheinlich im Frauenschnitt verkauft werden ?
Kommentar ansehen
15.07.2011 01:23 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wetten das eröffnungspiel: war nen bombenerfolg von den zuschauerzahlen her

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?