14.07.11 16:03 Uhr
 123
 

Nach Atomausstieg: Gazprom und RWE vereinbaren strategische Partnerschaft

Der nun beschlossene, endgültige Ausstieg Deutschlands aus der Atomenergie eröffnet andererseits auch Chancen für die deutschen Energieriesen.

So haben jetzt der russische Konzern Gazprom und der deutsche Energiemulti RWE eine strategische Partnerschaft beschlossen. Der Schwerpunkt soll bei Gas und Kohlekraftwerken liegen.

Gazprom versucht schon seit längerem, eine stärkere Rolle auf dem deutschen Energiemarkt einzunehmen. Bedenken gegen diese Partnerschaft werden allerdings vom Kartellamt laut. Laut Kartellamtssprecher Andreas Mundt werde man den Fall genauestens überprüfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Energie, RWE, Partnerschaft, Atomausstieg, Gazprom
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Festnahme von IS-Kämpfern: Unter ihnen ist 16-jähriges deutsches Mädchen
Bayern: Zoll entdeckt eine halbe Tonne Marihuana
Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?