14.07.11 15:04 Uhr
 8.745
 

Südkoreanischer iPhone-Besitzer erhält Schadensersatz von Apple

Der amerikanische Konzern Apple muss 1.000.000 Won (etwa 664 Euro) Schadensersatz zahlen. Ein Südkoreaner und sein Anwalt haben in einem Gerichtsprozess gegen den iPhone-Hersteller gewonnen.

Bis Ende April wurde Apple von 29 südkoreanischen iPhone- und iPad-Besitzern verklagt, weil die Geräte fortlaufend Standortinformationen aufgezeichnet hatten.

Apple reagierte sofort und zahlte die erste Schadensersatzforderung ohne Widerspruch. Außerdem gaben sie bekannt, dass die Speicherung der Standortinformationen durch ein Software-Update eingeschränkt werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: felge
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Klage, iPhone, Südkorea, Schadensersatz, Besitzer, Standort
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2011 16:48 Uhr von Cobra2210
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist für Apple doch ein Witz: Das Apple nun 29x664 € auszahlen muss ist doch ein Witz. Ein Schadensersatz sollte schon so hoch ausfallen, dass Apple das nächste mal gut überlegt was sie machen...
Kommentar ansehen
14.07.2011 17:04 Uhr von rolf.w
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Cobra2210: Du verstehst da etwas falsch. Es ist Schadensersatz gefordert und gezahlt worden, also eher ein Zivilprozess. Das ist keine Strafe oder Strafzahlung, wie sie per Staatsanwalt im Strafprozess gefordert wird.
Also reiner Ersatz für einen Schaden, keine Strafe für eine unerlaubte Handlung.
Kommentar ansehen
14.07.2011 18:51 Uhr von rolf.w
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@knoppic5623: "Dann hätte der gute Asiat aber auch ruhig 10.000.000 Einheiten seines Spielgeldes einfordern können..."

Weißt Du denn, was er gefordert hat? Also in der Quelle/News steht nur, was ihm zugesprochen wurde.
Kommentar ansehen
14.07.2011 23:19 Uhr von Jaegg
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wer: gibt denn knoppic5623 für seinen satz ein minus?!

er hat doch sogar noch untertrieben. ich wette die speicher exakt wie google absolut alle daten, die sie durch ihre geräte in irgendeiner weise erlangen können. für die eigentlich illegalen sachen hat apple halt ein paar kanzleien, die das zurecht biegen und durch kleine löcher propfen.

[ nachträglich editiert von Jaegg ]
Kommentar ansehen
15.07.2011 00:25 Uhr von HansiHansenHans
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
hmm: ich hoffe der kläger kriegt des in 1 won münzen^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?