14.07.11 13:35 Uhr
 210
 

Afghanistan: Selbstmordanschlag bei Beerdigung von Präsidenten-Bruder Ahmad Wali Karzai

Während der Beerdigung des getöteten Halbbruders des afghanischen Präsidenten Hamid Karzai ist es erneut zu einem Selbstmordanschlag gekommen.

Vier Menschen, inklusive eines Geistlichen, kamen bei dem Anschlag in der Moschee ums Leben, in der die Beerdigungszeremonie stattfand.

Der Attentäter hatte seine Bombe in seinem Turban versteckt, teilte die Polizei mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Afghanistan, Anschlag, Bruder, Beerdigung, Selbstmordanschlag
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid
Mannheim: Arbeitsgericht entscheidet gegen Muslima - Kündigung wirksam
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2011 15:47 Uhr von Katzee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Afghanistan wird nie zur Ruhe kommen: Es hat nie eine Zeit gegeben, in der Afghanistan wirklich befriedet war. Entweder die afghanischen und pakistanischen Stämme auf afghanischen Grund und Boden kämpf(t)en gegen Besatzer (Engländer, Russen, nun westliche Alliierte) oder die Stämme kämpf(t)en gegen einander. Ob aus dem akutellen Geschehen nun die Taliban oder irgendwelche Warlords als Sieger hervor gehen werden, ist eigentlich egal. Afghanistan ist nur ein weiterer Beweis für den Größenwahn der US-amerikanischen Weltpolizei-Machtträume, die wohl noch nie zuvor so offen zu Tage traten wie unter dem Totalversagen G. W. Bush.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DeutschlandTrend: Mehrheit der Deutschen wünscht sich SPD-geführte Regierung
Hamburg versucht die G 20 Abschlusskundgebung zu verhindern
Syrien/Hama: Rebellen rücken wieder vor.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?