14.07.11 10:17 Uhr
 240
 

Mainz: Wenig Zuschauerinteresse beim Film über Loveparade-Katastrophe

Das ZDF sendete am Dienstagabend einen Film über die schrecklichen Ereignisse bei der Loveparade in Duisburg. Der Film hieß "Todesfalle Loveparade".

Der Film hatte aber wenig Zuschauerinteresse hervorgerufen. Nur 1,53 Millionen Zuschauer sahen sich diesen Film an. Der Marktanteil betrug damit 5,6 Prozent.

In der ARD lief zur gleichen Zeit "Das Glück dieser Erde". Diese Serie sahen ab 20:15 Uhr 4,95 Millionen Zuschauer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, ZDF, Katastrophe, Zuschauer, Mainz, Loveparade
Quelle: regionales.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt in neuem "Terminator" wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2011 10:44 Uhr von borgworld2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht können: es viele einfach nicht mehr hören?

Ja es war "schrecklich" ja es sind Menschen gestorben, ja es war wohl die grösste Massenpanik in Deutschland.

Doch eine Massenpanik bei einer so grossen Ansammlung von Menschen ist immer möglich und es war, wenn man es mal Weltweit betrachtet, bei weitem keine der schlimmeren.
Kommentar ansehen
14.07.2011 12:39 Uhr von dextermorgan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gesehen: der film war nicht schlecht gemacht!
jetzt sollten die verantwortlichen (bürgermeister sauerland, rainer schaller und die veranstalter) endlich zur rechenschaft gezogen werden und empfindliche strafen bekommen!
das der zugang viel zu klein war sieht ja ein blinder mit krückstock!
aber hauptsache das ding durchziehen in der hoffnug es passiert schon nix!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?