14.07.11 10:02 Uhr
 10.165
 

Gratis-SMS: US-Firma startet Service in Deutschland

Smartphone-Nutzer dürfen sich bald über Gratis-SMS freuen. Die US-Firma Pinger startet im August mit einem Service in Deutschland, mit dem das Versenden von Kurzmitteilungen für den Nutzer kostenlos ist.

Das Konzept ist relativ einfach. Man startet mit 100 "Pinger-Points", die als Währung für den SMS-Versand dienen. Das Versenden einer SMS kostet zehn Punkte, bei Erhalt einer SMS erhält man zehn Punkte, so dass bei ausgewogenem Verhältnis immer Punkte vorhanden sind.

Dies ist möglich, da der Netzbetreiber des Empfängers dem Netzbetreiber des Senders eine Gebühr zahlen muss und sich die Kosten des Dienstes so decken lassen. Mit 1,6 Milliarden SMS pro Monat ist der Dienst in den USA bereits relativ erfolgreich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, SMS, Firma, Service, Gratis
Quelle: www.netzwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2011 10:27 Uhr von 3i5bi3r
 
+27 | -10
 
ANZEIGEN
Heutzutage gibts doch bei fast allen Verträgen eine SMS-Flat dazu?
Außerdem gibts noch WhatsApp, etc...

Glaub jetzt nicht, dass es so cool ist seine SMS zählen zu müssen und darauf aufzupassen, dass genauso viele SMS reingehen wie rausgehen.....vorallem nicht nachts im Vollrausch ;)
Kommentar ansehen
14.07.2011 10:32 Uhr von Mankind3
 
+39 | -19
 
ANZEIGEN
Warum trau ich so einem Angebot nicht wirklich wenn es um eine US Firma geht...

Wer weiss...SMS mitlesen gibts dann wohl auch noch Gratis dazu.
Kommentar ansehen
14.07.2011 10:34 Uhr von ROBKAYE
 
+23 | -13
 
ANZEIGEN
@Mankind3: Danke für deinen Kommentar... das war auch mein erster Gedanke!
Kommentar ansehen
14.07.2011 10:37 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.07.2011 11:13 Uhr von Polsterschaum
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
WhatsApp ist in dem Sinne eher ein Messenger als eine SMS-Alternative, da man ja trotzdem die Nachricht nur übers Internet versenden kann..
Kommentar ansehen
14.07.2011 12:12 Uhr von Perisecor
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ Mankind3: Puh, zum Glück machen alle und auch nur ausschließlich US Firmen sowas.

Da weiß man gleich, bei wem man nicht mehr einkaufen darf, was?


Fraglich allerdings, wie du hier überhaupt posten kannst. In allen Smartphones und allen Computern stecken US Bauteile, die meisten Computer bestehen sogar zu großen Teilen daraus.

Besser, du ziehst in eine Höhle und wirfst das alles weg... denn die NSA liest mit und wer weiß, vielleicht kommen sie schon morgen und holen dich...
Kommentar ansehen
14.07.2011 12:35 Uhr von nightfly85
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Serverhorst: WhatsApp ist nur das erste Jahr kostenlos, danach muss man auch dafür blechen :)
Kommentar ansehen
14.07.2011 12:42 Uhr von d0ink
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor: War ja klar, dass du einen US-kritischen Kommentar nicht einfach so stehen lassen kannst. ;D ;D
Nimm doch mal deine rosarote Brille ab!
Kommentar ansehen
14.07.2011 12:44 Uhr von El_kritiko
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Whatsapp wird immer mieser (iPhone): Nachrichten welche verschickt werden kommen sehr oft nur mit einer Verspätung beim Empfänger an, oft sogar mit mehreren Stunden! Es erscheint einfach keine Empfangsmeldung auf dem Display. Oft muss man sogar die App selber öffnen und warten bis sämtliche Daten abgerufen worden sind, um zu sehen ob neue Nachrichten eingetroffen sind. Die Server des Herstellers sind gerne mal des öfteren Offline.

Früher war Whatsapp wirklich super aber seid einigen Monaten ist der Dienst nicht mehr zuverlässig. Wird sich ändern mit iOS 5 wenn dann iMessage von Apple erscheint. Dann kann WA einpacken.

[ nachträglich editiert von El_kritiko ]
Kommentar ansehen
14.07.2011 13:00 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ d0link: Welche rosarote Brille?

Bring doch einfach Gegenargumente und zerstör meine heile Welt, anstatt solch einen nichtssagenden Kommentar zu verfassen?
Kommentar ansehen
14.07.2011 14:55 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Ey John"

"Ja Stan"

"Mankind3 fährt gleich nach Hause und es gibt Hackbraten"

*dramatische Musik"

"HACKBRATEN"
Kommentar ansehen
14.07.2011 14:57 Uhr von NewsJunky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wenn ich das hier lese
"Dies ist möglich, da der Netzbetreiber des Empfängers dem Netzbetreiber des Senders eine Gebühr zahlen muss"

macht ein Betreiber ja Minus. Heisst im Umkehrschluss, das die Verträge wieder teurer werden, dann sind die leidtrangenden wieder die Kunden selbst.

Sehe da also keinen Vorteil für den Verbraucher, sondern wie immer für eine Firma, die durch Werbung und Kontrolle Dinge anbietet die man nicht benötigt!
Kommentar ansehen
14.07.2011 16:18 Uhr von Pumba86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
News Fail: Gibts schon längst hier.... Ich nutze die App "Youlip" die macht exakt das selbe...... Und das seit ca 6Monaten

[ nachträglich editiert von Pumba86 ]
Kommentar ansehen
14.07.2011 17:30 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
warum sollte ich mir die Finger blutig tippen? mit SMS verplempere ich keine Zeit
Kommentar ansehen
14.07.2011 18:08 Uhr von Fowel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gibts doch schon als APP: yuliop nennt sich die APP auf (iPhone, Android, Windows)

SMS komplett kostenlos und finanziert sich auf dem selben Prinzip!!!

SOGAR WELTWEIT SMS KOSTENLOS!!!


greetz
Kommentar ansehen
14.07.2011 20:21 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lol: SMS-Flat...Whatsapp...xD..
Kommentar ansehen
14.07.2011 22:49 Uhr von jules87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Netzclub uns sms-kostenlos sind bessere Alternativ: Netzclub bietet eine Simkarte mit 30 FreiSMS/Freiminuten/MB im Monat gratis und Seiten wie sms-kostenlos gibt es schon seit letztem Jahrtausend, also Möglichkeiten, SMS kostenlos zu verschicken gibts viele und schon sehr lange, ohne dass man SMS zählen muss...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Clickbait-Falle Huffingtonpost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?