14.07.11 09:27 Uhr
 2.124
 

Österreich: Nudelsieb ist nicht aus religiösen Gründen genehmigt

Am Mittwoch wurde von Niko Alm, einem Anhänger des "Pastafarianismus" und in erster Linie überzeugter Atheist, bestätigt, dass ein Nudelsieb als Bekennung zu seinem "Glauben" auf dem Führerschein genehmigt worden sei (ShortNews berichtete).

Nun kam aber heraus, dass dies eine Falschaussage des österreichischen Unternehmers war. Laut dem Pressesprecher der Bundespolizeidirektion in Wien, Manfred Reinthaler, sei die Kopfbedeckung auf einem Führerscheinfoto vollkommen unwichtig, lediglich das Gesicht sollte gut erkennbar sein.

Nur beim Reisepass gilt die Regel, dass man prinzipiell keine Kopfbedeckung tragen darf, außer aus medizinischen oder religiösen Gründen. Auch die von Niko Alm dargelegte dreijährige Wartefrist auf seinen Führerschein ist nicht richtig. Laut Polizei liegt dieser sei 2009 bereit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PunkaDillyCircus
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Österreich, Foto, Führerschein, Nudelsieb, Niko Alm
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2011 09:27 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Entweder hat Alm nur im Sinn gehabt in die Medien zu kommen und gelogen oder er hat einfach alles komplett falsch verstanden. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass die Polizei ihm die Worte im Mund umgedreht hat, doch er gab nun zumindest selbst zu, dass er wahrscheinlich an der langem Abholfrist selbst Schuld war, da er sich nie informierte ob der Führerschein eigentlich schon fertig sei. So oder so eine eigenartige Geschichte.
Kommentar ansehen
14.07.2011 09:48 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eben! Ich bin froh, dass ich nicht enttäuscht wurde mit meiner Meinung von gestern. :-)

Jetzt passt die Logik wieder...

Minus rechts oben
Kommentar ansehen
14.07.2011 09:51 Uhr von HuMbO
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ziel erreicht wir sprechen drüber ;)
Kommentar ansehen
14.07.2011 09:58 Uhr von Again
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
LRonHub: "Die "Parodie" ging dann wohl nach hinten los "
Und warum? Ist das Nudelsieb jetzt weg, oder was?
Kommentar ansehen
14.07.2011 10:03 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Again: Naja kommt drauf an was er erreichen wollte. Also meiner Meinung nach kann die Parodie durchaus gelungen sein, auch wenn er jetzt zugeben muss, dass seine Aussagen falsch sind. Doch für mich persönlich ist die Parodie auch vollkommen falsch gelaufen, da es für mich viel effektiver und sinnvoller gewesen wäre wenn man sowas schon abzieht auch gleichzeitig seine Meinung gegenüber der Polizei bewahrheiten zu können und nicht einen Tag danach zugeben zu müssen, dass eigentlich alles ne Falschaussage war. Provokation schön und gut aber ein Typ der das glaubhaft macht und nicht nur einen Versuch startet, in dem fast alles nur Falschausagen sind, is mir lieber.

[ nachträglich editiert von PunkaDillyCircus ]
Kommentar ansehen
14.07.2011 10:06 Uhr von SilentPain
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
WWAPD: es lebe der Pastafarianismus
ein weiterer Sieg für das FSM

dafür gibt´s heut Spagetti Bolognese
gab´s gestern auch schon - muss aber sein

@topic
Falschaussage - macht nichts
das Nudelsieb ist auf dem Ausweis!
Ich wünsch ihm viel Glück mit seinem Reisepass

[ nachträglich editiert von SilentPain ]
Kommentar ansehen
14.07.2011 10:22 Uhr von Again
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
PunkaDillyCircus: Naja, das Nudelsieb ist aber nunmal die Parodie einer religiösen Kleidervorschrift.
Das er mit dem Tamtam die ganze Angelegenheit publik gemacht hat, macht die Parodie weder besser noch schlechter, aber bekannter.
Kommentar ansehen
14.07.2011 10:26 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Again: Ja klar das stimmt. Nur wird ihn der Großteil der Bevölkerung jetzt als Verrückten abstempeln und nicht als Provokateur. Prinzipiell find ich seine Idee ja auch super nur ich weiß nicht, aber derzeit sieht mir das so aus als würde er es eher nach dem Motto "Bad pubilicity is better than no publicity" in die Medien gebracht haben und ich finde einfach, dass man so eine super Idee auch auf eine andere (positive) Weise unter die Leute bringen hätte können.

[ nachträglich editiert von PunkaDillyCircus ]
Kommentar ansehen
14.07.2011 10:28 Uhr von Again
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
PunkaDillyCircus: "Nur wird ihn der Großteil der Bevölkerung jetzt als Verrückten abstempeln und nicht als Provokateur."
Er ist nicht verrückt. Man hat ihn getestet ^^
Und das er verrückt ist, würde ja bei einer religiösen Parodie gut passen ;-)
Kommentar ansehen
14.07.2011 10:41 Uhr von Shik
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja... nur weil bei Shortnews stand, dass er sie Kopfbedeckung aus religiösen gründen tragen durfte, heißt das noch lange nicht, dass der Man das auch behauptet hätte!

Habe diese News gestern auch auf Stern.de und Spiegel.de gelesen. Bei beiden wurde klar gesagt, dass er zwar auf die Idee mit der Kopfbedeckung durch die Aussage eines Ministers aus Österreich gekommen wäre der darauf hinwies, dass Kopfbedeckungen auf den Bildern aus religiösen gründen getragen werden dürfen
ABER! dort wurde auch klar gesagt, dass die genehmigung letztendlich nicht aus diesem Grund erteilt wurde, sondern weil man sein Gesicht gut erkennen könne.

Das jetzt ein News Portal, dass ja scheinbar schlampiger als andere Zeitungen gearbeitet hat die Sache auf den Herren dort schiebt und behauptet, dass er gelogen hätte, finde ich schon ziemlich arm!
Kommentar ansehen
14.07.2011 10:44 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Again: Man hat ihn darauf getestet ob er fähig ist ein Auto zu lenken.

Das kann ganz nebenbei bemerkt ein leicht geistig Behinderter aus meinem Nachbardorf auch!

@LRonHub

Stimmt, und die üblichen "Verdächtigen" von gestern sind auch seltsam still heute ^^
Kommentar ansehen
14.07.2011 10:50 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Again: Haha okay damit hast recht ;-).

Ich persönlich häts zwar trotzdem auf nen anderen Weg erreicht, aber is ein Argument ja :-D.
Kommentar ansehen
14.07.2011 11:14 Uhr von Again
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Major_Sepp: "Man hat ihn darauf getestet ob er fähig ist ein Auto zu lenken."
War eher eine Anspielung darauf http://www.youtube.com/...

Und die zwei Minusse die Ron hat, sind nicht wirklich viel ^^

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
14.07.2011 11:28 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht kapiert: "Stimmt, und die üblichen "Verdächtigen" von gestern sind auch seltsam still heute ^^ "

*gähn* Der Tag hat doch gerade erst angefangen....die kommen schon noch! ;-)

Außerdem: Was sollen die Verdächtigen schon zu zwei Helden sagen, die sich gegenseitig auf die Schulter klopfen, weil sie gestern ne News nicht verstanden haben und immer noch nicht verstehen, was eine Satire ist...?

Außerdem war die News von gestern auch in mehrerlei Hinsicht falsch aus der Quelle abgeschrieben.

Wenn die Kopfbedeckung laut Aussage der Behörde keine Rolle spielt, wieso musste Alm dann zum Amtarzt?

Dass die Wartezeit auf die Kappe der Behörde ging, hat er auch nie behauptet. Er hat ja zugegeben, dass er mind. einen Termin versteichen lies.


"Die "Parodie" ging dann wohl nach hinten los "

Wieso?
Er trägt das Nudelsieb doch...
Kommentar ansehen
14.07.2011 11:49 Uhr von fallobst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ shik: bingo, habs gestern auch auf spiegel.de gelesen und das bei der entsprechenden news gestern noch geschrieben.

war aber auch klar, dass der alte rauschebart im himmel in den amtsstuben mehr wiegt als das spaghettimonster.

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
14.07.2011 11:52 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jolly.Roger: Ich habe mit gestern lediglich über einen Logikfehler in der News beschwert.

Es hieß darin, die Kopfbedeckung sei ihm aus religiösen Gründen gewährt worden, gleichzeitig ist aber diese "Satire" keine Religion und Alm bezeichnet sich selbst als Atheist.

Passt nicht, kann man drehen und wenden wie man will.

Nun steht in der heutigen News, dass die Gründe für die Anerkennung nicht religiöser Natur waren.

Die Logik passt nun wieder!

Also entweder haben einige andere da was nicht verstanden, oder wir reden aneinander vorbei.

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
14.07.2011 11:59 Uhr von Again
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Major_Sepp: "Es hieß darin, die Kopfbedeckung sei ihm aus religiösen Gründen gewährt worden, gleichzeitig ist aber diese "Satire" keine Religion und Alm bezeichnet sich selbst als Atheist."
Und wie schon jemand geschrieben hat, ist dieser "Logikfehler" nicht tragisch, da es nur darauf ankommt, was er beim zuständigen Amt angibt. Jemandem nachzuweisen, dass er NICHT an das FSM glaubt, geht ja nur schwer.
Kommentar ansehen
14.07.2011 12:14 Uhr von Phoenix88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol: so ein spasti
Kommentar ansehen
14.07.2011 13:02 Uhr von Again
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Phoenix88: Pasti und nicht Spasti. Wenn schon, denn schon ;-)
Kommentar ansehen
14.07.2011 13:10 Uhr von S8472
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Widerspruch: Pastafari und Atheist widerspricht sich doch, oder nicht? :)
(jaja, ich weiß.)
Kommentar ansehen
14.07.2011 13:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mann Sepp er IST Atheist.

Er BEHAUPTET gegenüber den Behörden, er glaube an ein Spaghetti-Monster, um die Unsinnigkeit von Ausnahmen aufgrund von religiösen Motiven aufzuzeigen.

Hier nochmal kurz und knapp:

- Alm machte Bild mit Nudelsieb
- Beamter 1 nahm das Bild an, Gesicht war zu erkennen, alles gut
- Beamter 2 lehnte Bild ab, berief sich auf angebliche Vorschrift, dass nur religiöse Kopfbedeckungen erlaubt seien
- Alm behauptete, Pastafarianist zu sein und der Nudelsieb sei somit eine religiöse Kopfbedeckung
- Behörde sagt jetzt, Beamter 2 hat sich geirrt, Kopfbedeckungen seien erlaubt, egal ob religiös oder nicht

Die Behörde stellte jetzt also klar, dass auf dem Führerscheinfoto JEDER eine Kopfbedeckung tragen darf, wenn das Gesicht zu erkennen ist. Auf einmal gings dann....

Interessant wäre jetzt, die Aussage der Behörde nachzuprüfen und nen Führerschein mit nichtreligiöser Baseball-Kappe machen zu lassen....Nach der heutigen Aussage kein Problem, wenn das Gesicht zu erkennen ist. ;-)
Kommentar ansehen
14.07.2011 19:59 Uhr von SilentPain
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@S8472: nein es widerspricht sich nicht
tatsächlich ist es notwendig dass man Atheist ist
Pastafarianismus ist eine Religionsparodie
für Atheisten die mit einem Augenzwinkern gegen
bestimmte Glaubensaspekte protestieren wollen

http://de.wikipedia.org/...

ich selbst bin bekennender Pastafari

Ramen

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?