14.07.11 08:59 Uhr
 61
 

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in Nigeria eingetroffen

Zum Abschluss ihrer Afrikareise ist Angela Merkel in Nigeria angekommen. Sie wird sich mit Präsident Goodluck Jonathan zu einem Gespräch treffen.

Die Bundeskanzlerin will in dem Gespräch mit dem Präsidenten auch eine Partnerschaft in Sachen Energie und Rohstoffe ansprechen.

In Angola hatte sie der Regierung Patrouillenbooten zum Verkauf angeboten, damit man die Grenzen sichern kann. Das stößt bei der Opposition auf einige Kritik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Afrika, Gespräch, Nigeria, Staatsbesuch
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2011 10:25 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts in Nigeria nicht noch vereinzelt Kannibalen? Vielleicht haben wir ja Glück ...
Kommentar ansehen
14.07.2011 12:39 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleib unten! Und? Wird sie dort bleiben? Vielleicht fällt sie dort ja auf einen Romance-Scammer aus der Nigeria-Connection rein?

(bittebittebittebittebittebitte...)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?