14.07.11 06:16 Uhr
 212
 

Richard Dawkins: Türkisches Gericht macht Webseite wieder zugänglich

Der türkische Kreationist Adnan Oktar hatte vor zwei Jahren durchgesetzt, dass die Webseite des britischen Evolutionsbiologen und Autors Richard Dawkins in der Türkei gesperrt wurde. Nun hat ein Gericht in Istanbul die Sperrung wieder aufgehoben.

Oktar hatte sich durch einen Beitrag von Dawkins persönlich beleidigt gefühlt und vor Gericht eine Sperrung beantragt- ein Vorgehen, zu dem alle türkischen Richter befugt sind. Eine weitere Klage gegen die Administratoren von "RichardDawkins.net" war damals abgewiesen worden.

Nach dem aktuellen Gerichtsbeschluss wurde auf der Seite den Lesern in der Türkei und den Anwälten gedankt, die dabei geholfen hatten, die Sperrung aufzuheben. Da Adnan Oktar die Möglichkeit hat, in Revision zu gehen, ist die Entsperrung aber noch nicht endgültig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cheetah181
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Webseite, Sperrung, Aufhebung, Richard Dawkins
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evolutionsbiologe Richard Dawkins: "Religion ist ein Produkt unseres Gehirns"
Emeritierter Papst Benedikt XVI. kritisiert Atheisten Richard Dawkins
Richard Dawkins: "Seit dem Mittelalter hat der Islam nichts Gescheites hervorgebracht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2011 06:37 Uhr von supermeier
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Was für eine Welt: in der die Intelligenz einen Gerichtsurteil braucht um sich verbreiten zu können.
Kommentar ansehen
14.07.2011 09:02 Uhr von Again
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Erwähnenswert: Adnan Oktar gehört ja zu den Leuten, die die Evolution nicht verstanden haben und sie daher mit den lustigsten Argumenten widerlegen zu versuchen. "Lustig" ist in diesem Fall übrigens ein Synonym für "dumm", wie sich gleich zeigen wird.

Adnan Oktar hat ein Buch "geschrieben", bei dem es sich im wesentlichen um ein 5 Kilogramm schweres Bilderbuch handelt. Es zeigt Fotos von heute lebenden Organismen und Fossilien. Die sehen sooo gleich aus, dass es keine Evolution geben kann.
Naja, er machte nicht nur ein paar Fehler, wie die falsche Bezeichnung von Lebewesen, sondern auch einen legendär-dummen Fehler, auf den eben Dawkins aufmerksam machte:
http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evolutionsbiologe Richard Dawkins: "Religion ist ein Produkt unseres Gehirns"
Emeritierter Papst Benedikt XVI. kritisiert Atheisten Richard Dawkins
Richard Dawkins: "Seit dem Mittelalter hat der Islam nichts Gescheites hervorgebracht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?