13.07.11 22:26 Uhr
 4.441
 

"Anwältin der Armen" Helena Fürst: War ihre Hilfe etwa vielfach umsonst?

Bekannt wurde sie als "Anwältin der Armen", die Serie war und ist umstritten. Die Rede ist von Helena Fürst und ihrer wöchentlichen Sendung auf RTL.

Nun gab es eine Sendung, die im Rückblick nochmal eine Auswahl an Fällen zeigte, in denen die ehemalige Sozialfahnderin sich einschaltete und oft große Erfolge für die Betroffenen vorweisen konnte.

Allerdings waren auch Fälle zu sehen, die nach ihrem Besuch nicht erfolgreich weitergingen. So zum Beispiel der Fall einer jungen Mutter und Hartz IV-Empfängerin. So wurde ihr Sohn von einem Bekannten misshandelt während sie zur Entbindung eines weiteren Kindes im Krankenhaus lag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Serie, Hilfe, Hartz IV, Helena Fürst
Quelle: www.promiflash.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2011 22:43 Uhr von ZzaiH
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
oh nein: die tv-sender helfen nicht wirklich...?

_SKANDAL_
Kommentar ansehen
13.07.2011 23:03 Uhr von witold18
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Hilfe umsonst? Was kann sie denn bitte dafür, dass der Sohn von einem Bekannten misshandelt wurde, als die Mutter im Krankenhaus war?

Ich denke mal eher diese Laienschauspieler-Anwältin, soll nach dem Drehbuch den Leuten ihren Hartz-4 Satz erhöhen. Z.B. mit der Idee ein weiteren Hartz-4 Empfänger in die Welt zu setzen.
Kommentar ansehen
13.07.2011 23:06 Uhr von Sarah0117
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ohhh ha: Ne also wer glaubt denn wirklich an den Quatsch?

So leit es mir tut aber:
Diese Dame war früher dafür verantwortlich genau solche Fälle bei der ARGE zu bearbeiten, nun arbeitet sie für das 50 fache Gehalt bei RTL als SCHAUSPIELERIN!
Das ganze ist eine Dokutaimentsendung und hat nichts mit der Realität zu tun.

So schade es auch ist, denn es gibt genug Leute die eine solche Hilfe wirklich gebrauchen könnten.
Kommentar ansehen
13.07.2011 23:13 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wtf: achsoo umsonst , ich dachte um sonst also gratis -.-...

wäre vlt nicht war die hilfe vielfach erfolglos oder vergebens nicht besser formuliert ^^? mich hatte die überschrift ;o doch ziemlich verwirrt weil ich mir dachte, wtf Oo wäre ja schon dreißt wenn die Harzler das auch noch bezahlen müssten xD.
Kommentar ansehen
13.07.2011 23:51 Uhr von Mathew595
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
rtl: und co hat es geschafft dass ich nicht nur den sender verabscheue sondern auch die Leute die den sender einschalten.

Darf sich bei mir nun neben Sinetology mit einreihen.
Kommentar ansehen
13.07.2011 23:51 Uhr von Katzee
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Helena Fürst: hat als medienwirksame "Sozialfahnderin" bei SAT 1 "Sozialschmarotzer ans Messer" geliefert. Wahrscheinlich hat sich das für die "Dame" nicht genug ausgezahlt (http://www.spiegel.de/...).

Daher hat sie später als "Engel der Armen" ihr Frätzchen wohl für mehr Geld in die RTL-Kamera gehalten. Hauptsache die Kasse klingelt für die "Dame", dann "ermittelt" sie nach allen Seiten. Welchen Schaden sie mit ihrem Getue anrichtet, ist ihr wohl herzlich egal.
Kommentar ansehen
14.07.2011 00:57 Uhr von heikovera
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe doch sehr, das die Hilfe der Frau Fürst " umsonst" war. Sie sollte jedoch nicht " vergebens" gewesen sein.
Kommentar ansehen
14.07.2011 01:22 Uhr von Kabawicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Helena Fürst hat Grund nicht erkannt. Es kann doch jeder sehen das die Junge Mutter aus einem seelischen Grund ihr Leben nicht in den Griff bekommt. Nach §10 Abs.1 des 2.Sozialgesetzbuch ein Medizinischer Grund keine Leistungen kürzen darf.

Helena Fürst und RTL hätten es erkennen müssen, das wahr echt schwach, das dumme Geschäft mit den Menschen ist das nur.
Kommentar ansehen
14.07.2011 03:11 Uhr von Cobra2210
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Allein der Sender sagt doch alles: RTL - steht meiner Meinung nach für "AssiTV" außerdem noch für "angebliche" Dokus ... etwa auf BILD Niveau (...).

Es geht dem Sender doch nicht um irgendwelche Hilfeleistungen ... allein das Geld zählt... das ist schon lange bekannt. Spielt eine Sendung, egal wie ehrlich oder sinnreich sie ist nicht das erwartete Geld ein wird Sie restlos gestrichen ... andererseits halten sich Sendungen wie "Mitten im Leben" und "Familien im Brennpunkt" doch schon sehr lange...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?