13.07.11 18:47 Uhr
 1.622
 

Zahl der Autos mit einem H-Kennzeichen wächst beständig

In Deutschland sind immer mehr Oldtimer mit einem H-Kennzeichen unterwegs.

Laut dem Verband der Automobilindustrie (VDA) fahren derzeit etwa 208.000 Fahrzeuge mit einem H-Nummernschild. Das ist ein neuer Rekord.

Angeführt wird die "Tabelle" vom VW-Käfer, der mit rund 25.000 Autos vertreten ist. Danach kommen die Mercedes Benz-Modellen /8, SL R 107 und die "Heckflosse". Auch Porsche ist mit den Modellen 911 und 912 stark vertreten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Zahl, Zulassung, Oldtimer, Kennzeichen
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2011 20:23 Uhr von Johnny Cache
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Gerade dachte ich noch an Oldtimer und dann kam mir daß ´81 ja schon wieder 30 Jahre her ist.
Damals ist auch nicht mehr das wie früher. ;)
Kommentar ansehen
13.07.2011 20:37 Uhr von freax
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das liegt: aber nur daran, dass du dich an dieses "damals" noch erinnern kannst. Mit 20 ist ein 30 Jahre altes Auto eben was anderes, als mit 40, wo es vielleicht der damalige Wagen deiner Eltern war.
Kommentar ansehen
13.07.2011 20:48 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Unter 30 Jahren stelle ich mir auch irgendwie was anderes vor als zwei Modellreihen. R107 oder irgendwelche 911er sind eben nicht 5 Modellreihen her wie ein Golf oder so.
Kommentar ansehen
14.07.2011 05:28 Uhr von Riou
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ja es werden immer mehr Hannoveranner mit Autos :D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?