13.07.11 14:47 Uhr
 160
 

Missbrauchsfälle: Katholische Kirche gewährt Einblick in Akten

Die katholische Kirche will Untersuchungen zu Missbrauchsfällen von Mitarbeitern starten. Die Bischofskonferenz erklärte am heutigen Mittwoch, dass Wissenschaftlern Akten zur Verfügung gestellt werden.

Unabhängige Experten sollen nun Personaldaten der letzten zehn Jahre aller 27 Diözesen im Bundesgebiet begutachten. Bei neun Bistümern gibt es sogar Einblick in Akten, die bis ins Jahr 1945 zurückgehen.

Die Forschung begann bereits im April und soll die Ursachen für sexuellen Missbrauch an Kindern innerhalb der katholischen Kirche finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kirche, Missbrauch, Akte, Katholische Kirche, Einblick, Bischöfe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?