13.07.11 13:42 Uhr
 2.284
 

Berufswahl: Butler werden immer gefragter

Immer mehr Reiche stellen ihn wieder ein: Den eigenen Butler. Vor allem in England, wo der Beruf Tradition hat, aber auch in arabischen Ländern ist der persönliche Diener beliebt.

Leicht ist der Job des Butlers jedoch nicht und man braucht eine besondere Geduld. Er muss perfekte Umgangsformen besitzen, ungebetene Gäste gekonnt hinauskomplementieren und auch ungefragt unangenehme Aufträge ausführen.

"Der Butler ist kein Untertan", betont jedoch Sebastian Hirsch, der eine Agentur für Hauspersonal leitet. Eine sensible Art helfe aber auch nicht weiter, denn man muss so manche Eigenheit der "Herrschaften" ertragen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Beruf, Butler, Berufswahl
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2011 13:59 Uhr von Bluti666
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Arschabwischer von reichen Futzis, dazu würde ich mich nie im Leben herablassen, egal wieviel Gehalt es vielleicht dafür gäbe...
Kommentar ansehen
13.07.2011 14:27 Uhr von sicness66
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Moderne Sklaven: mehr nicht...
Kommentar ansehen
13.07.2011 15:00 Uhr von Die-Tec
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Naja wenn man bedängt das ein Butler eigendlich nur 5-7 Jahre arbeiten muss (nach Ausbildung) den die ständige Bereitschaft wird in den meisten Fällen mit einem Gehalt von 800.000 - 1.200.000 Euro jährlich bezahlt.

Allerdings würde ich Europäische Arbeitgeber auch den Arabischen vorziehen ;-)

[ nachträglich editiert von Die-Tec ]
Kommentar ansehen
13.07.2011 15:28 Uhr von Bruno2.0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sieht man wieder die Schere zwischen arm und Reich geht auf der Ganzen Welt immer mehr auseinander....

Ganz ehrlich wäre ich so reich das ich mir einen Butler leisten könnte würde ich es nicht machen ich hätte maximal Putzhilfen aber nicht so einen Scheiß das nervt doch wenn man jemanden herumkommandieren kann aber gerade das lässt wohl bei einigen Gestalten das Ego steigen
Kommentar ansehen
13.07.2011 15:50 Uhr von uferdamm
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Warum einen Butler? Vor einigen Wochen hat Shortnews doch erst verkündet, das die Sklavenpreise massiv am sinken sind ;)
Kommentar ansehen
13.07.2011 18:05 Uhr von Banning
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
sicness66: moderne sklaven sind wir doch alle !!!
Kommentar ansehen
13.07.2011 20:08 Uhr von Kampfguppy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Im Leben nich würd ich den Scheiss machen!
Kommentar ansehen
14.07.2011 02:39 Uhr von Stechpalme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heuchlerisch oder Unwissend im Grunde sind alle Angestellten und Arbeiter Buttler auf eine anderer Art und Weise. Ihr tut was man euch sagt, und das jeden Tag aufs Neue.
Der Fabrikarbiter darf jeden Tag schwitzen und im Dreck hantieren, der Buttler lässt aufwischen ;-)

Der Büromensch tut mir herzlichst leid, denn außer dumm herum sitzen und am Computer Tippen, darf er nicht machen und muss auch spurten wenn der Chef es befiehlt.

Mag überspitzt formuliert sein, aber Sklaven seid ihr doch alle sofern ihr nicht eine eigene Firma habt oder Selbstständig seid. Ihr wollt es nur nicht sehen. Da hat ein Buttler mehr Abwechslung, weniger Dreck und Schweiß und bekommt ein Gehalt von dem hier wohl 99% nur Träumen dürfen.

Ihr solltet euch mal über den Beruf genau informieren bevor ihr ihn offensichtlich abwertet. Gute Buttler leiten ganze Haushalte, was einer kleinen Firma entsprechen kann. Oft sind sie mehr Sekretär als ein wirklicher Bediensteter.

Es ist en Ehrbarer Beruf, der sehr schwer ist, für den man hoch gebildet sein sollte und bei dem man sehr sehr viel Geld verdienen kann.
Kommentar ansehen
14.07.2011 05:24 Uhr von Riou
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfguppy

Das aber eine dumme Einstellung. ;)
Ein wirklich ausgebildeter Butler verdient in 1-2Jahren wahrscheinlich mehr als du in deinem Leben.
Falls du doch einen Beruf hast wo du sehr gut verdienst, dann brauch der Butler halt 4 Jahre und hat immer mehr als du.

Eine Butlerausbildung ist sehr Anspruchsvoll und da werden weniger Menschen als zu einem Studium zugelassen, desweiteren muss man eine hohe Gebühr vorab zahlen um die Ausbildung machen zu dürfen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?