13.07.11 13:02 Uhr
 642
 

Aktivist Ai Weiwei nimmt Berliner Gastprofessur an: Lässt China ihn ausreisen?

Der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei hat eine Einladung der Berliner Universität der Künste (UdK) angenommen und will eine Gastprofessur antreten.

Doch ob der erst kürzliche aus der Haft entlassene Weiwei auch aus China ausreisen darf, ist höchst ungewiss. Wegen angeblicher Steuerhinterziehung darf er Peking nicht verlassen und soll 1,3 Millionen Euro nachzahlen.

In Berlin soll Ai Weiwei mit dem renommierten dänischen Künstler Olafur Eliasson zusammenarbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, China, Haft, Aktivist, Ai Weiwei, Professur
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"
Für ertrunkene Flüchtlinge: Ai Weiwei verpackt Säulen in Berlin in Schwimmwesten
Chinesischer Künstler Ai Weiwei posiert als ertrunkenes Flüchtlingskind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2011 07:11 Uhr von AnotherHater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach weil es so (un)lustig ist http://gyazo.com/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"
Für ertrunkene Flüchtlinge: Ai Weiwei verpackt Säulen in Berlin in Schwimmwesten
Chinesischer Künstler Ai Weiwei posiert als ertrunkenes Flüchtlingskind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?