13.07.11 12:58 Uhr
 385
 

Jörg Kachelmann erwirkt Einstweilige Verfügung gegen RP-Online-Lesermagazin

Der wegen Vergewaltigung freigesprochenen Wetterexperte Jörg Kachelmann hat gegen RP-Online eine Einstweilige Verfügung erwirkt.

Auf der Leserseite von RP-Online, wo User ihre Beiträge einstellen können, wurde über das Sex-Leben Kachelmanns berichtet. Dies sei eine "vor- bzw. nachverurteilende Behauptung zum angeblichen Trieblebens", so die Anwälte Kachelmanns.

RP-Online wehrte sich mit dem Argument, dass dies keine redaktionellen, sondern fremde Beiträge seien. Kachelmanns Anwalt: "Wer Kosten sparen will, indem er redaktionelle Arbeit auf Laien-Journalisten auslagert, muss auch für das schlechte Ergebnis eines solchen Kompetenz-Outsourcing einstehen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Klage, Zeitung, Jörg Kachelmann, Einstweilige Verfügung
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jörg Kachelmann verlässt inzwischen den Fahrstuhl, wenn eine Frau hereinkommt
Wettermoderator Jörg Kachelmann siegt vor Gericht gegen Ex-Geliebte
Urteil: "Bild" muss Jörg Kachelmann 513.000 Euro Entschädigung zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jörg Kachelmann verlässt inzwischen den Fahrstuhl, wenn eine Frau hereinkommt
Wettermoderator Jörg Kachelmann siegt vor Gericht gegen Ex-Geliebte
Urteil: "Bild" muss Jörg Kachelmann 513.000 Euro Entschädigung zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?