13.07.11 11:08 Uhr
 488
 

Eidechsen sind genauso intelligent wie Vögel oder Säugetiere

Wissenschaftler waren bis jetzt immer davon ausgegangen, dass Eidechsen eine begrenzte Intelligenz besitzen und in dieser Beziehung nicht an Vögel oder auch an Säugetiere heranreichen.

Doch Forscher der amerikanischen Duke University haben nun festgestellt, dass Eidechsen gestellte Aufgaben genauso gut lösen können, wie Vögel und Säugetiere. Die Wissenschaftler nahmen für ihren Versuch Eidechsen der Art Anolis evermanni.

Beim Versuch direkt wurde dann in einem von zwei Löchern ein Wurm versteckt. Vier von sechs Eidechsen bissen in den Deckel des Lochs mit dem Wurm und legten ihn so beiseite. Damit zeigte diese Art ein absolut neues Beuteverhalten. Die Eidechsen konnten auch bei geänderten Bedingungen diese Technik anwenden.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vogel, Intelligenz, Säugetier, Eidechse
Quelle: wissen.de.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni veröffentlicht Doktorarbeit von Stephen Hawkings: Webseite stürzt ab
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2011 12:19 Uhr von Nihilist76
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Vier von sechs? In der Quelle steht zwar, dass es sich um viele Versuche handelte, aber wenn von nur sechs Echsen vier das richtige Loch fanden, dann kann man das doch nicht als statistisch relevant bezeichnen.
Wundert mich, dass es diese Studie in ein Fachblatt geschafft hat.
Kommentar ansehen
13.07.2011 12:36 Uhr von leerpe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nihilist76: Die Vier von sechs Eidechsen muss man auf die Gesamtzahl der Versuchstiere hochrechnen. Allerdings wurde die Gesamtzahl nicht in der Quelle angegeben. Waren wohl zu viele Versuchstiere;-)
Kommentar ansehen
13.07.2011 12:46 Uhr von Kaan71
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab Wasseragame und grünen Leguan Das die Tiere extrem intelligent sind, ist keine Frage. Die lernen sogar Wörter verstehen usw.
Kommentar ansehen
13.07.2011 14:40 Uhr von Nihilist76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@leerpe: Der dpa Artikel gibt keinen Anlass das anzunehmen. Der Autor bleibt permanent bei seiner Mengenbezeichnung.
Wenn er wenigstens einmal die Gesamtanzahl der Tiere nennen würde oder einmal mit Prozenten oder einem gekürzten Bruch arbeiten würde, aber so.. (Mein Prof hätte mir "vier von sechs" um die Ohren gehauen. Das sind 2/3, bzw. 66,67%)
Es ist aber gut möglich, dass der dpa Schreiber seine Quelle einfach nicht verstanden hat. Denn auch Versuchsablauf und Deutung sind ganz schwach dargestellt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rio de Janeiro: Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
München: Auf begrüntem Dach am Ostbahnhof lebt nun eine Schafherde
Studie: Feuerwehrleute haben erhöhtes Krebsrisiko


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?