13.07.11 06:12 Uhr
 2.411
 

Formel 1: Red-Bull-Teamchef Christian Horner ist wütend auf Mark Webber (Update)

Mark Webber ignorierte am vergangenen Sonntag im Rennen von Silverstone die Teamanweisungen von Red Bull und fuhr stattdessen teilweise so, wie er es für richtig hielt (ShortNews berichtete). Red-Bull-Teamchef Christian Horner äußerte sich jetzt deswegen wütend über Webber.

"Er ist Rennfahrer, das verstehe ich. Aber ich habe am Kommandostand auf dem Monitor gesehen, was viele Zuschauer sicher nicht so mitbekamen: Mark trieb Sebastian ans äußerste Limit und brachte beide an zwei Stellen völlig sinnlos in Crash-Gefahr. Das geht nicht", ärgert sich Horner.

Auf die Frage hin, ob Webber sich möglicherweise bei Red Bull für 2012 mit der Aktion selbst ausgebremst hat, antwortete Horner nur, dass er Ende August mit Webber nochmal persönlich sprechen und eine Entscheidung fällen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Update, Kritik, Mark Webber, Christian Horner
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2011 08:07 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Welche Alternativen hätte Horner denn ? Doch wohl nur Jenson Button,dessen Vertrag bei McLaren zum Ende der Saison ausläuft. Aber ob der wirklich die Bessere ist ? Horner sollte bei Webber bleiben. Der will vielleicht manchmal mit dem Kopf durch die Wand,liefert aber auch konstante Leistungen ab.
Kommentar ansehen
13.07.2011 12:12 Uhr von Dennis112
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: Er hat schon recht. Webber ist angestellter bei Red Bull und hat die Anweisung des Chefs missachtet und kann dafür locker gefeuert werden. Aber einen Fahrer mitten in der Saison raus zu werfen der ja gute Platzierungen einfährt kann auch schnell nach hinten los gehen.
Kommentar ansehen
13.07.2011 12:13 Uhr von Pilot_Pirx
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Red Bull: wird mir immer unsympathischer, vor allem Marko und Horner

Webber ist dagegen wohl noch aus richtigen Holz geschnitzt.
Kommentar ansehen
13.07.2011 12:55 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Holz? Webber hat die Anweisung also missachtet und ist auf Angriff gefahren.
Trotz Vorteil durch DRS, funktionierendem KERS und besseren Reifen ist er nicht an Seb vorbeigekommen.

Rein interessehalber: Aus welchem Holz ist Webber denn jetzt geschnitzt? Balsaholz?

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
13.07.2011 13:18 Uhr von Pilot_Pirx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus dem Holz: das sich nicht gleich bei jedem Lufthauch verbiegt;)

Vettel ist ein TopFahrer, das bestreitet doch niemand...
Kommentar ansehen
13.07.2011 13:22 Uhr von Niiko_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... Robert Kubica nach RedBull für Webber oder zu Ferrari für Massa. Dann haben wir einen zukünftigen Weltmeister in einem super Boliden!
Kommentar ansehen
13.07.2011 13:49 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"das sich nicht gleich bei jedem Lufthauch verbiegt;)"

Ach so, an dem quasi ganze Autos zerschellen! ;-)

"Vettel ist ein TopFahrer, das bestreitet doch niemand... "

Um den gehts auch nicht. Webber hat sich ganz alleine nicht mit Ruhm bekleckert. Erst geht er ein unnötiges Risiko ein, dann widersetzt er sich seinem Team und zu guterletzt schafft er es dann nichtmal vorbei zu gehen.

"Dann haben wir einen zukünftigen Weltmeister in einem super Boliden! "

Du meinst Webber wird Weltmeister im Ferrari? Glaub ich jetzt nicht so...und als Nr. 2 hinter Alonso ist er auch nicht geeignet, wie man sieht.
Kommentar ansehen
13.07.2011 14:20 Uhr von Pilot_Pirx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unnötiges Risiko? das ist Rennsport, ich will dort keine Teamorder sehen, Vettel führt mit drölfzig Punkten wie langweilig soll das denn noch werden?
Kommentar ansehen
13.07.2011 15:36 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: "das ist Rennsport, ich will dort keine Teamorder sehen"

Dann schaff die Teams ab.

"Vettel führt mit drölfzig Punkten wie langweilig soll das denn noch werden?"

Die FIA tut doch schon alles, um diesen untragbaren Zustand per Regularien abzuschaffen.

Ich weiß nicht, ob künstliche Spannung wirklich der richtige Weg ist....da bleibt am Ende immer ein etwas fader Beigeschmack.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?