12.07.11 18:41 Uhr
 1.140
 

Leipzig: Rentnerin besserte mit gefälschten Pfandzeichen ihre Rente auf

Eine 63 jährige Seniorin hatte Flaschen mit selbst hergestellten Pfandetiketten in einen Pfandautomat eines Discounters gesteckt.

Die Pfandabzeichen hatte sie in einem Kopierer vervielfältigt. Der Rücknahmeautomat erkannte die falschen Etiketten nicht.

Eine Angestellte des Discounters wurde aber wegen der hohen Anzahl an Flaschen misstrauisch. Die alte Dame wurde von der Mitarbeiterin auf frischer Tat bei ihren Betrügereien erwischt und wurde der Polizei ausgeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Leipzig, Betrug, Rente, Flasche, Pfand
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus
Ravensburg: Landgericht verurteilt Brandstifter zu sieben Jahren und neun Monaten Haft
Magdeburg: Bombendrohung am Hauptbahnhof

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2011 18:51 Uhr von Sonnflora
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, Not macht erfinderisch. Aber eigentlich traurig, wenn Rentner auf sowas zurückgreifen müssen, um über die Runden zu kommen...
Die Dame hätte vielleicht nicht immer zuviele Flaschen auf einmal abgeben sollen...
Kommentar ansehen
12.07.2011 19:17 Uhr von Mailzerstoerer
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Traurig das die Altersarmut die Rentner dazu: zwingt in irgendeiner Weise ihre Rente aufzubessern.
Hoffentlich hat die rentnerin einen gnädigen Richter

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?